Leipzig wind turbines bmw group

CO₂-Reduktion

CO₂-Reduktion.

Leipzig wind turbines bmw group

CO₂-Reduktion

CO₂-Reduktion.

Aus langer Tradition reduziert die BMW Group ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt. Bereits 1973 haben wir als erster Automobilhersteller weltweit einen Umweltbeauftragten in unserer Organisation verankert. Wir wollen auch in Zukunft Vorbild sein und uns stetig weiterentwickeln. Wir senken den Ressourcenverbrauch, reduzieren Emissionen, vermeiden Abfall und setzen auf eine ökologisch bewusste Standortwahl.

Für die CO2-Emissionen setzen wir uns bis 2030 hohe Reduktionsziele. Die Emissionen je Fahrzeug sollen über die gesamte Wertschöpfungskette um 40 Prozent sinken. 

REDUZIERUNG des CO2-FUSSABDRUCKS vor der Nutzung.

Fire Fighter

UNSERE VISION.

  • Die BMW Group nimmt eine Vorreiterrolle mit konkreten CO2-Zielen, auch für seine gesamte Lieferkette, ein.
  • In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten identifizieren wir wirksame Hebel zur CO2-Reduktion.
  • Wir verbinden Produktexzellenz und Nachhaltigkeit.

KONKRETE MASSNAHMEN.

  • Wir haben unsere Lieferkette neu strukturiert – transparent und mit hohen Standards.
  • Wir vereinbaren in unserer Lieferkette CO2-reduzierende Maßnahmen – unter anderem den Einsatz von Grünstrom. Das betrifft beispielsweise den Bezug von Aluminium und Stahl
  • An den Standorten fördern wir Biodiversität durch ökologische Lebensräume.
  • Wir sichern Standorte und Arbeitsplätze.

Wir verschreiben uns dem geringsten Ressourcenverbrauch in der Produktion.



UNSERE VISION.

  • Wir prüfen die lokal besten Möglichkeiten.
  • Wir optimieren durchgehend unsere Energieeffizienz.
  • Wir treiben den Einsatz erneuerbarer Energiequellen an unseren Standorten voran.

KONKRETE MASSNAHMEN.

  • Seit Juli 2020 beziehen wir unseren kompletten Fremdstrombedarf aus erneuerbaren Energiequellen.
  • Seit 2021 engagieren wir uns in Projekten außerhalb der eigenen Wertschöpfungskette, um einen zusätzlichen Beitrag zur CO2-Vermeidung zu leisten.

HIGHLIGHTS IN DEUTSCHLAND.

  • High Tech-Lackiererei ohne Zwischentrocknung im Werk München.
  • Windpark auf dem Gelände des Werks Leipzig. Regional bezogener Grünstrom aus Wasserkraft in München und Dingolfing.

BEITRAG ZUM KLIMASCHUTZ AUSSERHALB DER EIGENEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE.

Wir verfolgen das Ziel, mit effektiven Maßnahmen die direkten und indirekten CO2-Emissionen der BMW Group Werke und Standorte stetig zu senken. Die BMW Group unterstützt darüber hinaus seit 2021 Projekte zur CO2-Reduzierung außerhalb der eigenen Wertschöpfungskette. Diese Initiativen unterstützen wir freiwillig, ohne dass diese auf die CO2-Minderungsziele der BMW Group angerechnet werden.

Hohe Qualitätsanforderungen wie Zusätzlichkeit, Permanenz und sozialer Zusatznutzen entscheiden über die Art unseres Engagements in Projekten außerhalb der Wertschöpfungskette. Für die Umsetzung arbeiten wir mit führenden Anbietern wie First Climate und atmosfair zusammen.

REDUZIERUNG des CO2-FUSSABDRUCKS während der Nutzung.

Interior Woman
WIR SENKEN DIE REALEN EMISSIONEN UNSERER FAHRZEUGE IN DER NUTZUNG.


UNSERE VISION.

  • Abhängig von den in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts vorherrschenden Marktbedingungen, der Entwicklung der Rohstoffpreise und -verfügbarkeit sowie dem Tempo beim Aufbau einer umfassenden Ladeinfrastruktur könnten bereits vor 2030 mehr als 50 Prozent aller weltweit ausgelieferten Fahrzeuge der BMW Group über einen vollelektrischen Antrieb verfügen.
  • Wir erhöhen die emissionsfrei gefahrenen Kilometer – mit eDrive Zones.
  • Verbrauch senken und Reichweite erhöhen mit Efficient Dynamics.
  • Wir verfolgen einen technologieoffenen Ansatz.

KONKRETE MASSNAHMEN.

  • Die BMW Group ist Vorreiter der E-Mobilität und hat bereits mehr als 2,0 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert – davon knapp die Hälfte BEV Modelle.
  • 2024 verfügt die BMW Group über ein Angebot an vollelektrischen Fahrzeugen in praktisch jedem ihrer wesentlichen Segmente. Mehr als 15 vollelektrische Modelle aus allen Konzernmarken sind 2024 auf dem Markt. 
  • 2024 soll jeder fünfte Neuwagen des Unternehmens über einen vollelektrischen Antrieb verfügen, 2025 sogar jedes vierte neu ausgelieferte Fahrzeug.
Nutzungsphase

REDUZIERUNG des CO2-FUSSABDRUCKS nach der Nutzung.

Forest Circle
WIR SCHAFFEN EINE NACHHALTIGE KREISLAUFWIRTSCHAFT.


UNSERE VISION.

  • Wir erhöhen den Anteil von Sekundärmaterialien.
  • Wir führen Altfahrzeuge in den Rohstoffkreislauf zurück.
  • An Recyclingprozesse angepasste Fahrzeugarchitektur und -design.
  • Verbesserte Wiederverwertbarkeit und Second Life für Batterien.

KONKRETE MASSNAHMEN.

  • Wir gewinnen mehr als 90% des Materials aus Hochvoltspeichern durch ein neuartiges Verfahren zurück.
  • Die BMW Group bietet Kundinnen und Kunden von batteriebetriebenen Fahrzeugen eine kostenfreie Rücknahme der Hochvoltspeicher an.
  • Bereits in 32 Ländern hat die BMW Group gemeinsam mit ihren nationalen Vertriebsgesellschaften und Importeuren die Rücknahme von Altfahrzeugen geregelt, sodass bei mehr als 2.800 Rücknahmestellen Altfahrzeuge zu einer umweltgerechten Verwertung abgegeben werden können.
secondary first

Dieses Fokusthema zahlt auf folgende SDGs ein:

WIR PRODUZIEREN RESSOURCENSCHONEND.

CO₂-EMISSIONEN JE PRODUZIERTES FAHRZEUG.

0,28   t/Fahrzeug* (vorläufig)

2023

0,32   t/Fahrzeug*

2022

0,33   t/Fahrzeug*

2021

*Die Kennzahlen umfassen vom Jahr 2021 an neben den CO2-Emissionen der Produktion auch Emissionen aller weiteren Unternehmensstandorte. Die Werte für die Jahre 2020 & 2019 wurden zu Vergleichszwecken angepasst.

Jedes Jahr gelingt es uns aufs Neue, die CO₂-Emissionen konzernweit zu senken. Wie erreichen wir das? Wir investieren konsequent in unsere Energieeffizienz – und nutzen dabei auch die Möglichkeiten der Digitalisierung. Schon heute setzen wir Methoden von Data Analytics in der Produktion ein, beispielsweise zur Minimierung von Ausschussteilen im Karosseriebau oder für vorausschauende Instandhaltung von Maschinen.

ENERGIEVERBRAUCH JE PRODUZIERTES FAHRZEUG.

1,97   MWh/Fahrzeug* (vorläufig)

2023

2,13   MWh/Fahrzeug*

2022

2,10   MWh/Fahrzeug*

2021

*Die Kennzahlen umfassen vom Jahr 2021 an neben den CO2-Emissionen der Produktion auch Emissionen aller weiteren Unternehmensstandorte. Die Werte für die Jahre 2020 & 2019 wurden zu Vergleichszwecken angepasst.

Für die BMW Group gilt das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung – ganz besonders bei der Suche nach neuen, innovativen und nachhaltigen Möglichkeiten zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Dafür investieren wir in effiziente Technologien, optimieren bestehende Prozesse und stellen unsere Energieversorgung auf erneuerbare Energien um. Auf diesem Weg ist uns gelungen, den Ressourcen¬verbrauch je produziertem Fahrzeug im Jahr 2020 im Durchschnitt um 56,7 Prozent gegenüber 2006 zu senken. Auf diesem Weg ist es uns gelungen, den Ressourcenverbrauch pro produziertem Fahrzeug 2021 im Schnitt um fast 60 Prozent gegenüber 2006 zu senken.

 

ANTEIL FREMDSTROM AUS ERNEUERBAREN ENERGIEN.

100   %

2023

100   %

2022

100   %

2021

Ein wichtiger Schritt im Bereich erneuerbare Energien ist bereits getan: Weltweit beziehen alle Standorte der BMW von Zulieferern zu 100% Strom aus regenerativen Energiequellen. Zugleich wird die BMW Group künftig einen steigenden Anteil ihres Strombedarfs durch sogenannte Power Purchase Agreements (PPA), also durch den direkten Bezug aus definierten Erzeugungs¬anlagen für erneuerbare Energien, decken. 

Key Visual BMW Group Bericht

BMW GROUP BERICHT.

Alle Daten und Fakten in unserem aktuellen Bericht.

Seitenübersicht: CO₂-Reduktion