BMW Group

BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

Aktuelles von der BMW Group in Österreich.

Starkes Bekenntnis zum Standort Salzburg: BMW Group eröffnet neuen Campus und bietet seinen Mitarbeitern damit neue, hochmoderne Arbeitswelten. Die Investitionssumme beträgt über 28 Millionen Euro.
Das beliebteste Premium-Automobil in Österreich 2019: BMW X1.
BMW Group investiert in Österreich in die Zukunft des Antriebs.
BMW Group in Österreich legt Grundstein zum neuen „Campus Salzburg“
Der neue BMW Z4.

DIE BMW GROUP – EIN STARKER MOTOR FÜR ÖSTERREICH.

Gut für Österreich

2020 setzte die BMW Group in Österreich rund 5,8 Milliarden Euro um. Seit 1977 haben wir über 7,8 Milliarden Euro in den Wirtschaftsstandort Österreich investiert. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als 1 Million Euro pro Tag. Allein im Jahr 2020 flossen 367 Millionen Euro in die österreichischen Standorte. Damit sichern wir auch über 8.000 Arbeitsplätze. Weitere beeindruckende Zahlen im Film.

Das Engagement der BMW Group – Gut für Österreich.

 

„Gut für Salzburg. Gut für Österreich." Unter diesem Motto hat die BMW Group in Österreich im Jahr 2020 den neuen BMW Group Campus Salzburg eröffnet. Das Unternehmen hat mehr als 28 Millionen Euro in den 12.000 m² großen Neubau investiert, der ab sofort für insgesamt 450 Mitarbeitern aus 16 Nationen hochattraktive und moderne Arbeitsplätze bietet.

Im neuen und hochmodernen Trainingszentrum können bis zu 150 Teilnehmer pro Tag geschult werden. Hiervon profitieren neben den Beschäftigten der BMW Group auch Techniker, Servicemitarbeiter, Verkäufer und Manager der Händlerpartner aus allen zwölf Märkten der Region Zentral- und Südosteuropa.

 

 

 

Starkes Bekenntnis zum Standort Salzburg: BMW Group eröffnet neuen Campus und bietet seinen Mitarbeitern damit neue, hochmoderne Arbeitswelten.

BMW Group Campus Salzburg Eingang
BMW Group Campus Salzburg Eingang


BMW Group Campus Salzburg Werkstatt
BMW Group Campus Salzburg Werkstatt


BMW Group Campus Salzburg Inneneinrichtung
BMW Group Campus Salzburg Inneneinrichtung


BMW Group Campus Salzburg Vogelansicht
BMW Group Campus Salzburg Vogelansicht


BMW Group Campus Salzburg Training
BMW Group Campus Salzburg Training


BMW Group Campus Salzburg Photovoltaikanlage
BMW Group Campus Salzburg Photovoltaikanlage


Mehr Infos zur BMW Group in Österreich finden Sie im BMW Group Report 2020:

Gut für Österreich

BMW GROUP REPORT 2020.

BMW GROUP in Österreich. Gut für Österreich.

BMW ÖSTERREICH IN ZAHLEN.

5833
MILLIONEN EURO UMSATZ 2020.
1
MEHR ALS MILLIARDEN EURO EINKAUFSVOLUMEN BEI ÖSTERREICHISCHEN LIEFERANTEN 2020.
1300
MILLIONEN EURO HOCH WAR DER EXPORTÜBERSCHUSS IM JAHR 2020.
996636
MOTOREN WURDEN ALLEIN 2020 IM BMW GROUP WERK STEYR PRODUZIERT UND WELTWEIT AUSGELIEFERT.
8000
MITARBEITER TRAGEN ZUM ERFOLG DER BMW GROUP IN ÖSTERREICH BEI.
7800
MILLIONEN EURO INVESTIERTE DIE BMW GROUP SEIT 1977 IN DEN WIRTSCHAFTSSTANDORT ÖSTERREICH.
2830
MITARBEITER ARBEITEN BEI UNSEREN ÖSTERREICHISCHEN HÄNDLERPARTNERN.
1400
MILLIONEN PRODUZIERTE BMW UND MINI SEIT 2003.
50
PROZENT DER 2020 WELTWEIT AUSGELIEFERTEN MODELLE DER BMW GROUP FAHREN MIT EINEM MOTOR AUS STEYR.
10100
MILLIONEN MOTORENKOMPONENTEN WURDEN 2020 IM BMW GROUP WERK STEYR PRODUZIERT.

40 JAHRE BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

1977

begann die Geschichte der BMW Group hier in Österreich mit der Gründung der Vertriebsgesellschaft BMW Austria GmbH in Salzburg.

1979

erfolgte der Spatenstich für das BMW Group Motorenwerk in Steyr – heute das weltweit größte Motorenwerk der BMW Group. Mehr als die Hälfte aller Motoren, die aktuell in den Automobilen der BMW Group verbaut werden, stammen aus Steyr.

1988

eröffnete die Niederlassung in Wien – der größte österreichische Handelsbetrieb der BMW Group.

1991

startete BMW Financial Services am Standort Salzburg, heute verantwortlich für die Region Zentral- und Südosteuropa.

2000

folgte in Salzburg die Gründung von Alphabet Fuhrparkmanagement in Österreich.

2012

etablierte man in Salzburg das Headquarter der Vertriebsregion Zentral- und Südosteuropa – verantwortlich für die Betreuung von insgesamt 12 europäischen Ländern.

2018

Mit diesem Engagement gehört die BMW Group heute zu den bedeutendsten Unternehmen, den beliebtesten Arbeitgebern und den Top-Exporteuren in unserem Land. 5.400 Menschen besitzen in den österreichischen Unternehmen der BMW Group einen attraktiven Arbeitsplatz.

BMW Group Campus Salzburg
2020

erfolgte die Eröffnung des neuen BMW Group Campus Salzburg. Die Investitionssumme betrug über 28 Millionen Euro und ist ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Salzburg. Im neuen Campus finden rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz. Der innovative Bürokomplex bietet modernste Arbeitsbedingungen sowie ein modernes Schulungs- und Trainingszentrum für 12 europäische Länder. Die neue Umgebung bietet den Mitarbeitern aus insgesamt 16 Nationen ein modernes und flexibles Umfeld in einer spannenden, internationalen Arbeitsatmosphäre.

  • 1977
  • 1979
  • 1988
  • 1991
  • 2000
  • 2012
  • 2018
  • 2020

MITARBEITER DER BMW GROUP – GEMEINSAM VIEL BEWEGEN.

5.145 Mitarbeiter in Österreich machen uns erfolgreich!

Wir haben immer das Gesamtbild im Blick, denn nur wenn alle ihre Talente frei entfalten können, entstehen neue Ideen und damit Fortschritt. Unsere Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg. Ihre fachliche Qualifikation und ihr Engagement zeichnen sie aus.

Die BMW Group zählt aus gutem Grund seit vielen Jahren zu den beliebtesten Arbeitgebern in unserem Land. Attraktive Arbeitsplätze, aussichtsreiche Zukunftsperspektiven und ein breitgefächertes Tätigkeitsfeld – die BMW Group eröffnet vielfältige Chancen. Spezialisten aller Fachgebiete arbeiten in einem international vernetzten Team, das eines gemeinsam hat: die Leidenschaft für Premium-Mobilität.

BMW Group in Österreich im Social Web.

NACHHALTIGKEIT WEITERGEDACHT.

Nachhaltigkeitsziele

Die BMW Group rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ins Zentrum ihrer Unternehmensausrichtung.

Die BMW Group setzt sich klare Ziele zur CO2-Reduktion bis zum Jahr 2030 – erstmals über den gesamten Lebenszyklus: Von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase. Über diese gesamte Bandbreite sollen die CO2-Emissionen je Fahrzeug um mindestens ein Drittel gesenkt werden. Dabei kann die BMW Group auf einem starken Fundament aufbauen: Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder Standards in Sachen Nachhaltigkeit gesetzt.

E-Mobilität

Saubere Elektromobilität im gesamten Lebenszyklus.

Bis 2023 wird die BMW Group 25 elektrifizierte Modelle anbieten. Für die Entwicklung einer innovativen und nachhaltigen Batteriezelltechnologie arbeitet die BMW Group mit zertifizierten Partnern zusammen. So wird unter anderem sichergestellt, dass die benötigte Energie für die Herstellung der Batteriezellen zu 100 Prozent aus Wind- und Wasserkraft gewonnen wird.

BMW Group übernimmt Verantwortung

Die BMW Group übernimmt Verantwortung.

Seit 2014 sind alle direkten Lieferanten der BMW Group vertraglich verpflichtet, Menschenrechte sowie erweiterte Umwelt- und Sozialstandards einzuhalten und wirksame Managementsysteme zum Arbeitsschutz und Schutz der Umwelt einzuführen. Die BMW Group hat effektive Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass beispielsweise die Kobaltgewinnung und -verarbeitung im Einklang mit den Nachhaltigkeitsstandards erfolgt. 

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit.

In dem letzten von S&P Dow Jones Indizes veröffentlichten Rating für die Dow Jones Sustainability Indizes World und Europe (DJSI) hat die BMW Group im Bereich „Automobiles“ Platz 1 belegt. Das Unternehmen wird damit als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt gelistet. Seit Bestehen des Indizes ist die BMW Group der einzige Automobilhersteller, der über die Jahre kontinuierlich in der Spitzengruppe seiner Branche vertreten ist.

IIA Workshop Muenchen


E-Mobilität – vom Pionier zum Technologieführer.

2013 eröffnete die BMW Group mit dem vollelektrischen BMW i3 ein neues, innovatives Kapitel. Heute ist die Elektromobilität elementarer Bestandteil der BMW Group Fahrzeugflotte. 5 rein elektrische Modelle bis Ende 2021: BMW i3, BMW i4, BMW iX3, BMW iX, MINI Cooper SE Elektrifizierung quer durch alle Baureihen, mit ausgereiften Batteriesystemen und Motoren. Ein konsequentes Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und immer ohne Kompromisse bei Fahrdynamik und Leistung. Aktuell zählt die Palette der BMW Group 5 vollelektrische und 16 Plug-In-Hybrid Modelle. Das macht uns wohl zum erfahrensten, aber auch zum erfolgreichsten Anbieter in Europa.

Gut für Österreich: Ein wesentlicher Anteil der Motoren für Plug-In-Hybride kommt aus dem BMW Group Werk Steyr. Darüber hinaus wird in Steyr das innovative Gehäuse zukünftiger E-Fahrzeuge gefertigt, in dem der E-Motor samt aller elektrischen Komponenten kompakt verbaut ist.

Nächstes Ziel: 2021 sollen eine Million elektrifizierte Automobile der Marken BMW und MINI weltweit unterwegs sein. Unsere Strategie für morgen: Power of Choice. Unsere Kunden haben in Zukunft die Wahl aus unterschiedlichen Antriebsarten. Zum Beispiel der BMW X3. Dieser ist ab sofort mit Verbrennungsmotoren, als Plug-In-Hybrid und auch vollelektrisch erhältlich.

DIE UNTERNEHMEN DER BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

Werk Steyr.

Seit 40 Jahren ist das BMW Group Werk Steyr ein elementarer Bestandteil des weltweiten Forschungs- und Produktionsnetzwerks der BMW Group. Über 4.400 Mitarbeiter verfolgen hier täglich ein gemeinsames Ziel: für unsere Kunden die weltbesten Motoren zu entwickeln und zu bauen. Aktuell laufen im größten Motorenwerk 3-, 4- und 6-Zylinder Dieselmotoren sowie 3-, 4- und 6-Zylinder Benzinmotoren für die Fahrzeuge der Marken BMW und MINI von den Bändern. Im Jahr 2020 wurden im Werk Steyr rund 1 Mio. Triebwerke produziert und über 10 Mio. Bauteile gefertigt. Rund die Hälfte aller weltweit verkauften Fahrzeuge der BMW Group ist somit mit einem starken „Herz“ aus Steyr unterwegs. 

Im modernsten Dieselmotoren-Entwicklungszentrum Europas arbeiten am Standort über 700 Ingenieure daran, die Motoren der Zukunft noch leistungsstärker, effizienter und verbrauchsärmer zu machen. Daneben beschäftigen sich die Mitarbeiter auch bereits mit der Konstruktion hochkomplexer E-Mobility-Komponenten und entwickeln Kühlkreisläufe für die kommenden, batterieelektrischen Fahrzeuge.

Zukunftsorientiert zu produzieren bedeutet auch nachhaltig zu wirtschaften. Das BMW Group Werk Steyr braucht pro Jahr 230 Gigawattstunden Energie, das entspricht dem Jahresbedarf von circa 55.000 Haushalten. Diese Energie wird schon heute zu 80 Prozent aus regenerativen Quellen bezogen. Beim Strom sind es sogar schon 100 Prozent. Damit befindet sich das Werk auf dem besten Weg zur hundertprozentigen CO2-Neutralität bis zum Jahr 2025.

Mehr erfahren

BMW Vertriebs GmbH.

Seit 2012 befindet sich das Headquarter der Region Zentral- und Südosteuropa in Salzburg. Von hier aus werden die Länder Polen, Tschechien, Slowakei, Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Malta und Zypern betreut.

Über 200 Mitarbeiter aus 16 Nationen sind am Standort Salzburg tätig, weitere 250 in den 12 Ländern der Region vor Ort.

Mit über 62.000 abgesetzten BMW und MINI erzielte die Region Zentral- und Südosteuropa 2020 einen Umsatz von über 1,6 Milliarden Euro. Damit bildet die Region Zentral- und Südosteuropa für die Marke BMW die zweitgrößte Vertriebsregion in Europa und die fünftgrößte weltweit.

BMW Austria GmbH.

Das Unternehmen wurde 1977 in Salzburg gegründet. Damals verkaufte man in Österreich knapp über 6.000 BMW Automobile. Seit dieser Zeit hat sich der Absatz mehr als verdreifacht. Das Unternehmen konzentriert sich mit den Marken BMW, MINI und BMW Motorrad ausschließlich und sehr erfolgreich auf das Premium-Segment.

Diese Erfolgsstory hat mehrere Gründe: Neben den einzigartigen und innovativen Fahrzeugen der BMW Group sind es vor allem die zahlreichen engagierten Mitarbeiter und ein enorm schlagkräftiges und professionelles Netz an BMW und MINI Partnern, die ein derartiges Wachstum ermöglichen.

BMW Financial Services.

BMW Financial Services ist mit rund 150 Mitarbeitern mit den Schwerpunkten Leasing und Kredit, Versicherung, Händlerfinanzierung und Flottengeschäft in 11 europäischen Ländern aktiv. 2020 erreichte man einen neuen Rekordwert beim Finanzierungsanteil: Knapp die Hälfte aller Neukunden von BMW, MINI und BMW Motorrad entschieden sich für eine Finanzierung aus dem Hause „BMW Financial Services“. Der kombinierte Umsatz der BMW Austria Leasing GmbH und der BMW Austria Bank GmbH stieg um 16 Prozent auf den neuen Spitzenwert von 354 Millionen Euro.

Die Angebotspalette umfasst unterschiedlichste Finanzierungsvarianten – maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden: Allen voran attraktive und zeitgemäße Komplettpakete, in welchen die laufenden Wartungs- und Servicekosten sowie die Versicherungsprämie auf Wunsch bereits enthalten sind.

Mehr erfahren

Alphabet Austria.

Alphabet bietet seinen Kunden herstellerunabhängig ganzheitliche und individuelle Lösungen für wirtschaftliche und nachhaltige Unternehmensmobilität für alle Marken und Modelle.

Das Angebot reicht von der Beratung und Finanzierung über zusätzliche Fahrzeugservices bis hin zu kompletten Managementlösungen für den Fuhrpark.

Mehr erfahren

Share Now

YOUR NOW.

Mit YOUR NOW treiben die BMW Group und die Daimler Mobility AG gemeinsam digitale Mobilitätslösungen voran – in Großstädten Europas und auf dem amerikanischen Kontinent. Die innovativen Mobilitäts-Angebote des Global Players liegen in Reichweite nur weniger Klicks: Die nutzerfreundlichen Services FREE NOW (Taxifahrten und Chauffeursdienste, E-Bike- und E-Scooter-Sharing), PARK NOW (Park-Dienstleistungen), SHARE NOW (CarSharing) sowie CHARGE NOW (Laden) und REACH NOW (multimodale Mobilitätsplanung) machen urbane Mobilität in all ihren Facetten erlebbar.

Mehr erfahren

Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen.
Schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrem Anliegen und wir versuchen schnellstmöglich darauf zu antworten.