BMW Group

BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

Aktuelles von der BMW Group in Österreich.

Auf Rekordkurs im 1. Halbjahr: BMW Group in Österreich trotzt mit deutlichem Zulassungsplus dem gegenläufigen Markttrend und investiert Millionen in den Wirtschaftsstandort Österreich.
BMW Group in Österreich legt Grundstein zum neuen „Campus Salzburg“
MW Group in Österreich erzielt im April besten Monat der Unternehmensgeschichte
BMW auch 2018 wieder erfolgreichste Premiummarke in Österreich.
BMW auch 2018 wieder erfolgreichste Premiummarke in Österreich.

DIE BMW GROUP – EIN STARKER MOTOR FÜR ÖSTERREICH.

Die BMW Group spielt für den Wirtschaftsstandort Österreich seit über 40 Jahren eine besondere Rolle. Sie trägt mit ihrem umfassenden Engagement erheblich zur wirtschaftlichen Stabilität und zum Wohlstand des Landes bei. Rund 21.300 BMW und MINI sowie 1.527 BMW Motorräder konnten 2018 in Österreich zugelassen werden. Der Umsatz der BMW Group Unternehmen in Österreich an den Standorten Salzburg, Steyr und Wien lag bei 6,6 Milliarden Euro. Und in unserem Motorenwerk in Steyr produzieren wir jährlich über 1,2 Millionen Motoren für die ganze Welt.

Die Grundsteinlegung für den Neubau des BMW Group Campus Salzburg.

 

„Gut für Salzburg. Gut für Österreich." Unter diesem Motto hat die BMW Group in Österreich am 9. Juli den Grundstein für den neuen BMW Group Campus Salzburg gelegt. Das Unternehmen investiert mehr als 28 Millionen Euro in den Ausbau des Salzburger Standorts.

Zum Festakt mit allen anwesenden Mitarbeitern waren auch der Landeshauptmann des Bundeslandes Salzburg, Dr. Wilfried Haslauer, und der Salzburger Bürgermeister, Dipl.-Ing. Harald Preuner, zu Gast.

Der neue Campus soll im Herbst 2020 fertiggestellt werden und die internationale Zusammenarbeit in der BMW Group weiter stärken. Schon heute arbeiten bei der BMW Group am Standort Salzburg Mitarbeiter aus 18 verschiedenen Nationen.

 

 

 







Mehr Infos zur BMW Group in Österreich finden Sie im BMW Group Report 2018:

BMW GROUP REPORT 2018.

BMW GROUP in Österreich. Gut für Österreich.

BMW ÖSTERREICH IN ZAHLEN.

6600
MILLIONEN EURO UMSATZ 2018.
1800
MILLIONEN EURO EINKAUFSVOLUMEN BEI ÖSTERREICHISCHEN LIEFERANTEN 2018.
1900
Millionen Euro hoch war der Exportüberschuss im Jahr 2018.
1218561
Motoren wurden 2018 in Steyr produziert.
5400
Mitarbeiter tragen zum Erfolg der BMW Group in Österreich bei.
7100
MILLIONEN EURO INVESTIERTE DIE BMW GROUP SEIT 1977 IN DEN WIRTSCHAFTSSTANDORT ÖSTERREICH.
3500
MITARBEITER SIND IM SEKTOR HÄNDLERBETRIEB ZUSTÄNDIG.
75
PROZENT ALLER IN ÖSTERREICH PRODUZIERTEN AUTOS WURDEN FÜR DIE BMW GROUP PRODUZIERT (SEIT 2010).
50
Prozent der 2018 weltweit ausgelieferten Modelle der BMW Group fahren mit einem Motor aus Steyr.
22
Millionen Motoren wurden seit der Gründung 1979 im Werk Steyr produziert.

40 JAHRE BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

1977

begann die Geschichte der BMW Group hier in Österreich mit der Gründung der Vertriebsgesellschaft BMW Austria GmbH in Salzburg.

1979

erfolgte der Spatenstich für das BMW Group Motorenwerk in Steyr – heute das weltweit größte Motorenwerk der BMW Group. Mehr als die Hälfte aller Motoren, die aktuell in den Automobilen der BMW Group verbaut werden, stammen aus Steyr.

1988

eröffnete die Niederlassung in Wien – der größte österreichische Handelsbetrieb der BMW Group.

1991

startete BMW Financial Services am Standort Salzburg, heute verantwortlich für die Region Zentral- und Südosteuropa.

2000

folgte in Salzburg die Gründung von Alphabet Fuhrparkmanagement in Österreich.

2012

etablierte man in Salzburg das Headquarter der Vertriebsregion Zentral- und Südosteuropa – verantwortlich für die Betreuung von insgesamt 12 europäischen Ländern.

2018

Mit diesem Engagement gehört die BMW Group heute zu den bedeutendsten Unternehmen, den beliebtesten Arbeitgebern und den Top-Exporteuren in unserem Land. 5.400 Menschen besitzen in den österreichischen Unternehmen der BMW Group einen attraktiven Arbeitsplatz.

  • 1977
  • 1979
  • 1988
  • 1991
  • 2000
  • 2012
  • 2018

MITARBEITER DER BMW GROUP – GEMEINSAM VIEL BEWEGEN.

5.400 Mitarbeiter in Österreich machen uns erfolgreich!

Wir haben immer das Gesamtbild im Blick, denn nur wenn alle ihre Talente frei entfalten können, entstehen neue Ideen und damit Fortschritt. Unsere Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg. Ihre fachliche Qualifikation und ihr Engagement zeichnen sie aus.

Im größten Motorenwerk der BMW Group in Steyr arbeiten über 4.500 Menschen täglich daran, die weltbesten Motoren zu entwickeln und zu produzieren. Am Standort Salzburg betreuen 450 Mitarbeiter aus 18 Nationen und in vier Gesellschaften die Region Zentral- und Südosteuropa, der neben Österreich elf weitere Märkte angehören.

BMW Group in Österreich im Social Web.

NACHHALTIGKEIT & INNOVATION.

IIA Workshop Muenchen

Wir investieren nachhaltig in Österreich. Gestern ...

Bis dato hat die BMW Group über 7,1 Milliarden Euro in den Wirtschaftsstandort Österreich investiert. Allein im Jahr 2018 waren es mehr als 1 Million Euro pro Arbeitstag. Damit trägt das Unternehmen wesentlich zum Wohlstand und zum wirtschaftlichen Erfolg in unserem Land bei.

und heute.

Mit dem neuen BMW 5er leistet die BMW Group erneut einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftswachstum und zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Österreich. Er wird – neben dem Stammwerk im bayerischen Dingolfing – seit 2017 auch in Österreich bei Magna Steyr in Graz gefertigt. Ein Großteil dieser innovativen Automobile wird darüber hinaus mit einem hocheffizienten Motor aus dem BMW Group Motorenwerk in Steyr unterwegs sein.

IIA Workshop Muenchen

Seit November 2018 fährt in Graz zudem der neue BMW Z4 vom Band. Der sportliche Roadster wird exklusiv in Österreich für den gesamten Weltmarkt produziert. Somit ist der neue BMW Z4 bereits das zweite BMW Automobil, dass aktuell in Österreich gefertigt wird. Damit unterstreicht und erweitert die BMW Group eindrucksvoll ihr kontinuierlich wachsendes Engagement für den Wirtschaftsstandort Österreich und trägt nun noch mehr zum wirtschaftlichen Erfolg und zum Wohlstand in unserem Land bei.

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

IIA Workshop Muenchen

Freude am Fahren der Zukunft gestalten.

Die Automobilindustrie wird sich in den nächsten zehn Jahren stärker verändern als in den letzten fünfzig. Die BMW Group hat eine klare Idee für die zukünftige Mobilität ihrer Kunden. Diese beginnt in den Städten und heißt nicht immer mehr Autos, sondern intelligenter genutzte Autos. Deshalb fokussiert sich die BMW Group auf alternative Antriebe, autonomes Fahren und zukunftsorientierte Dienstleistungen für Mobilität.

Das Unternehmen hat in den letzten 100 Jahren seine Technologieführerschaft immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. So hat man 2017 als erster Automobilhersteller weltweit über 100.000 Automobile mit elektrifiziertem Antrieb verkauft. 2018 waren es bereits über 140.000. Auch in Zukunft wird die BMW Group konsequent ihre Premium-Strategie verfolgen. Und diese Zukunft hat gerade erst begonnen.

Vollautonomes Fahren, wenn der Fahrer es möchte.

Freude am Fahren wird in Zukunft auch über eine weitere Dimension definiert: die Möglichkeit, Zeit im Fahrzeug sinnvoll und entspannt zu nutzen. Das vollautonome Fahren ist eine gigantische Herausforderung und Sicherheit ist dabei oberstes Gebot. Um seinen Kunden auch beim autonomen Fahren Premiumprodukte anzubieten, hat das Unternehmen 2017 in Unterschleißheim ein Entwicklungszentrum speziell für autonomes Fahren gebaut.

Vollelektrische Fahrfreude.

Der Trend zur Elektromobilität ist unumkehrbar. Aber er wird sich über die Welt unterschiedlich, vor allem unterschiedlich schnell, durchsetzen. Bis 2025 wird die BMW Group daher 25 voll- oder teilelektrifizierte Automobile anbieten. Ein Ausblick: das künftige technologie Flaggschiff der BMW Group, der BMW Vision iNEXT.

Die Technologie für diese Fahrzeuge wird im eigenen Haus entwickelt. Auch deshalb investierte die BMW Group 200 Millionen Euro in den Neubau ihres Kompetenzzentrums für Batteriezellen in München. Seit 2019 forschen Mitarbeiter dort an innovativen Batteriezellen. Mit dieser Kompetenz und der eigenständigen Entwicklung elektrischer Antriebe wird auch bei den vollelektrischen Fahrzeugen der BMW Group die unvergleichliche Freude am Fahren erlebbar.

DIE UNTERNEHMEN DER BMW GROUP IN ÖSTERREICH.

Werk Steyr.

Seit 40 Jahren ist das BMW Group Werk Steyr ein elementarer Bestandteil des weltweiten Forschungs- und Produktionsnetzwerks der BMW Group. Über 4.500 Mitarbeiter verfolgen hier täglich ein gemeinsames Ziel: für unsere Kunden die weltbesten Motoren zu entwickeln und zu bauen. Aktuell laufen im größten Motorenwerk 3-, 4- und 6-Zylinder Dieselmotoren sowie 3-, 4- und 6-Zylinder Benzinmotoren für die Fahrzeuge der Marken BMW und MINI von den Bändern. Im Jahr 2018 wurden im Werk Steyr über 1,2 Millionen Triebwerke produziert und 12,4 Mio. Kernkomponenten gefertigt. Rund die Hälfte aller weltweit verkauften Fahrzeuge der BMW Group ist somit mit einem starken „Herz“ aus Steyr unterwegs. 

Im modernsten Dieselmotoren-Entwicklungszentrum Europas arbeiten am Standort über 700 Ingenieure daran, die Motoren der Zukunft noch leistungsstärker, effizienter und verbrauchsärmer zu machen. Daneben beschäftigen sich die Mitarbeiter auch bereits mit der Konstruktion hochkomplexer E-Mobility-Komponenten und entwickeln Kühlkreisläufe für die kommenden, batterieelektrischen Fahrzeuge.

Zukunftsorientiert zu produzieren bedeutet auch nachhaltig zu wirtschaften. Das BMW Group Werk Steyr braucht pro Jahr 260 Gigawattstunden Energie, das entspricht dem Jahresbedarf von circa 70.000 Haushalten. Diese Energie wird schon heute großteils aus regenerativen Quellen bezogen. Beim Strom sind es sogar schon 100 Prozent. Der CO2-Ausstoß konnte in den letzten zehn Jahren um 80 Prozent reduziert werden.

Mehr erfahren

BMW Vertriebs GmbH.

Seit 2012 befindet sich das Headquarter der Region Zentral- und Südosteuropa in Salzburg. Von hier aus werden die Länder Polen, Tschechien, Slowakei, Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Malta und Zypern betreut.

Über 200 Mitarbeiter aus 18 Nationen sind am Standort Salzburg tätig, weitere 250 in den 12 Ländern der Region vor Ort.

Mit über 72.000 abgesetzten BMW und MINI erzielte die Region Zentral- und Südosteuropa 2018 einen Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro. Sie ist heute die zweitgrößte BMW Group Region in Europa und die fünftgrößte weltweit.

BMW Austria GmbH.

Das Unternehmen wurde 1977 in Salzburg gegründet. Damals verkaufte man in Österreich knapp über 6.000 BMW Automobile. Seit dieser Zeit hat sich der Absatz mehr als verdreifacht. Das Unternehmen konzentriert sich mit den Marken BMW, MINI und BMW Motorrad ausschließlich und sehr erfolgreich auf das Premium-Segment.

Diese Erfolgsstory hat mehrere Gründe: Neben den einzigartigen und innovativen Fahrzeugen der BMW Group sind es vor allem die zahlreichen engagierten Mitarbeiter und ein enorm schlagkräftiges und professionelles Netz an BMW und MINI Partnern, die ein derartiges Wachstum ermöglichen.

BMW Financial Services.

BMW Financial Services ist mit rund 150 Mitarbeitern mit den Schwerpunkten Leasing und Kredit, Versicherung, Händlerfinanzierung und Flottengeschäft in 11 europäischen Ländern aktiv und verzeichnete 2018 ein neues Rekordjahr: Die Zahl der Neuverträge stieg um 15 Prozent auf über 17.800. Und der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 265 Millionen Euro.

Die Angebotspalette umfasst unterschiedlichste Finanzierungsvarianten – maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden: Allen voran attraktive und zeitgemäße Komplettpakete, in welchen die laufenden Wartungs- und Servicekosten sowie die Versicherungsprämie auf Wunsch bereits enthalten sind.

Mehr erfahren

Alphabet Austria.

Alphabet bietet seinen Kunden herstellerunabhängig ganzheitliche und individuelle Lösungen für wirtschaftliche und nachhaltige Unternehmensmobilität für alle Marken und Modelle.

Das Angebot reicht von der Beratung und Finanzierung über zusätzliche Fahrzeugservices bis hin zu kompletten Managementlösungen für den Fuhrpark.

Mehr erfahren

Drive Now Austria.

Moderne Mobilität: urban, geteilt, umweltschonend. DriveNow, der Carsharing-Anbieter von BMW, bietet Premiumfahrzeuge der Marken BMW und MINI zur Miete nach dem Free-Floating Prinzip an. In Wien stehen den mehr als 100.000 Kunden über 700 Fahrzeuge zur Verfügung, darunter auch der elektrische BMW i3. Täglich nützen mehrere tausend Wienerinnen und Wiener das Angebot von DriveNow.

Mehr erfahren

Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen.
Schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrem Anliegen und wir versuchen schnellstmöglich darauf zu antworten.