Seitenübersicht: BMW Group - Verantwortung - Unser Engagement - BMW Group Xchange
Future Forum

BMW GROUP XCHANGE.

Die BMW Group sieht den vielfältigen Austausch als enorme Chance, unterschiedliche Stakeholder zusammenzubringen und den Dialog zu fördern. Da wir als globales Unternehmen Teil der Gesellschaft sind und eine große Verantwortung gegenüber ökologischen, ökonomischen und sozialen Themen haben, treiben wir den Austausch mit Stakeholdern, Experten und Interessierten proaktiv voran. Dank einzigartiger XChange-Plattformen wie dem rad°hub, dem FUTURE FORUM und dem BMW Group Dialogue schaffen wir einen intensiven Austausch, der allen Beteiligten nicht nur neue Perspektiven aufzeigt, sondern auch die Chance zur Veränderung ermöglicht. Ziel ist ein umfassender Lernprozess und eine beständige Weiterentwicklung von Ideen. 

BMW Group Dialogues 2021

BMW GROUP DIALOGUES 2021.

2021 widmen sich die BMW Group Dialogues der „Circular Responsibility“.

Unsere Initiativen für den regelmässigen Austausch.

TIME TO MOVE.

rad°hub

Die Idee.

Die Mobilität der Zukunft wird weit über Produkte oder Dienstleistungen hinausgehen. Um diese Zukunft weiter voranzutreiben und um bisherige Grenzen zu überschreiten, konzipierte die BMW Group den rad°hub. Ein geschützter Raum, in dem interne wie externe Vordenkerinnen und Vordenker, Expertinnen und Experten und Gestaltende aus unterschiedlichsten Disziplinen in einen Dialog treten, um die Herausforderungen der Mobilität der Zukunft gemeinsam zu bewältigen.

Warum der Name rad°hub? „rad“ als eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit und als Bezeichnung der Maßeinheit für die Rotationsgeschwindigkeit der Erde (rad/s). „hub“ ist ein Knotenpunkt, an dem Menschen zusammenkommen um in einem gemeinsamen Prozess, etwas Neues zu erschaffen. The rad°hub steht somit für das, was uns und die Erde antreibt und in Zukunft antreiben wird.

Das Konzept.

Bei jedem rad°hub entwickeln Teilnehmerinnen und  Teilnehmer in kleineren Impuls-Gruppen Szenarien der Zukunft. Dabei geht es um den engen und intensiven Austausch zwischen Menschen aus unterschiedlichen Disziplinen, der neue Denkansätze, Perspektivwechsel und Kontakte entstehen lässt. Die Szenarien werden untersucht und hinterfragt mit dem gemeinsamen Ziel, Anregungen, Ideen für Produkte und Services und neue Fragestellungen zu generieren.

Ein reger, offener Dialog mit Stakeholdern aus allen Teilbereichen der Gesellschaft ist entscheidend, um die hochkomplexen Herausforderungen von heute zu meistern.

Dr. Nicolas Peter

Mitglied des Vorstandes der BMW AG

Nicolas Peter

Über die rad°Influencer.

Monica Yunus and Camille Zamora
Prof. Jan Teunen
Thomas van Schaik
Birgit Ströbel
Christian Vanizette

London ist die Heimat der Marken MINI und Rolls-Royce. Somit war die Stadt an der Themse der perfekte Ort, um die Weltpremiere des MINI und Rolls-Royce VISION NEXT 100 zu feiern. Mit ihrem futuristischen Design und innovativen Technologien ermöglichen die Visionsfahrzeuge schon heute einen Blick auf die Visionen der Marken der BMW Group zur Zukunft der Mobilität.

Wie keine andere Stadt verbindet London geschichtliche Tradition mit dynamischem Fortschritt. Die Metropole bietet Menschen und Kulturen aus aller Welt ein Zuhause – auch dem rad°hub.

Mitten im flippigen Stadtviertel Camden, kultureller Mittelpunkt der Stadt und Hotspot für Musik, Kunst und Kulinarik, kamen 100 rad°influencer zusammen, um ihre Vision für die Zukunft der Mobilität zu teilen. Als Location diente das Roundhouse, eine ehemalige Eisenbahnwerkstatt und seit 50 Jahren kulturelles Zentrum aufstrebender Talente. Wie der rad°hub steht das Roundhouse für Inspiration, Kreativität und Innovation – besonders geeignet  für die rad°influencer, um Szenarien zum Thema „Digitale Kulturen“ zu entwickeln.

Die entstandenen Konzepte sind vielfältig. Dennoch spiegeln sich in allen von ihnen die Herausforderung von virtueller Mobilität, Umweltschutz, Freizeit und der Stärkung der Gemeinschaft wider. All dies sind Faktoren, die uns in Zukunft bewegen werden.

Los Angeles steht für Fortschritt und Innovationen. Im Kontrast zur Digitalisierung und als Symbol für unbegrenzte Freiheit steht Kaliforniens Biker-Paradies, der Highway No 1. Ein Grund, den rad°hub im Rahmen der Weltpremiere des BMW Visionsmotorrads „The Great Escape“ zu veranstalten.

Der rad°hub Los Angeles fand im Barker Flugzeughangar statt – ein beliebter Veranstaltungsort für Künstler und Unternehmen des Golden State. Mit seinem 13 Meter hohen Deckengewölbe und einer beeindruckenden Stahlkonstruktion bietet er einen einzigartigen Raum, um über die Mobilität der Zukunft zu diskutieren.

Die Digitalisierung ist Teil unseres Alltag. Big Data, künstliche Intelligenz und die Verwendung von Robotern spielen eine tragende Rolle in der Produktion. Der rad°hub Los Angeles widmete sich deshalb dem Megatrend „Digital Intelligence“. In acht „hubs“ entwickelten die rad°influencer Szenarien zu folgenden Themen:

  • Living Multi-Modality
  • Human Augmentivity
  • Experimential Mobility und
  • Intelligent and Invisible Services.


Einig sind sich alle: Die Zukunft wird durch autonomes Fahren, nachhaltige Energie, eine verbesserte Work-Life-Balance und Konnektivität bestimmt sein.

Den inhaltlichen Rahmen beim rad°hub Rotterdam am 12. und 13. September 2018 bildeten die Themen Creative Responsibility und Future Mobility Experience. In den einzelnen „hubs“ – Workshops zu ausgewählten Bereichen wie Connected Life oder Smart Habitat – tauchten die rad°influencer gemeinsam tief in die Inhalte ein und erarbeiteten Konzepte für die Mobilität der Zukunft. Da in jedem Hub die Themen aus einem speziellen Blickwinkel betrachtet wurden, wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern optimale Voraussetzungen geboten, um individuelle Sichtweisen, Hintergründe und Visionen einzubringen.

Als Location für den intensiven Austausch zu zukunftsweisenden Themen diente 2018 die Innovatiekracht, die nicht nur eine inspirierende Atmosphäre, sondern auch einen großartigen Blick auf den Rotterdamer Hafen bietet.

Der rad°hub München fand auf dem Gelände der BMW und MINI Driving Academy in Maisach statt. Hier gibt es Fahrertrainings für alle, die gerne ans Limit gehen. Seit 40 Jahren hinterlässt die Leidenschaft fürs Fahren auf dem historischen Flughafengelände ihre Spuren.

Mit der Gegenwart im Blick machten sich die  Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gedanken über die Mobilität der Zukunft mit einem Zeithorizont von 15 Jahren. Die rad°influencer entwickelten in acht „hubs“ innovative Konzepte im Spannungsfeld von Mobilität und Digitalisierung. Autonomes Fahren, Konnektivität, Elektrifizierung und Sharing-Ansätze werden die Mobilität von Morgen bestimmen.

Jeder „hub“ näherte sich dem Thema aus einer anderen Perspektive. Mit Erfolg – die Konzepte vereinen persönlichen Luxus, individuelle Autonomie, schöpferische Verantwortung, sowie innovative Lebensstile im urbanen Raum.

Raum für Visionen: Das Future Forum by BMW Welt.

Future Forum

Einblick in die urbane Zukunft.

Das im Jahr 2019 eröffnete FUTURE FORUM by BMW Welt ist ein interaktiver Begegnungsort für alle, die mehr über die Stadt der Zukunft erfahren und diese mitgestalten möchten. Mitten in der BMW Welt in München verankert, bietet das FUTURE FORUM by BMW Welt Besucherinnen und Besuchern einen faszinierenden Einblick in Ideen, Konzepte und Technologien, die das urbane Leben der Zukunft nachhaltig bestimmen werden. Die BMW Group möchte mit diesem hochmodernen Ort mehr Raum für Visionen schaffen. Dank modernen Augmented-Reality-Elementen erschafft die interaktive Dialog-Plattform die futuristische Mobilitätsvision der BMW Group auf eine noch nie dagewesene Art und Weise. Gäste der BMW Welt sind herzlich eingeladen, die im  FUTURE FORUM by BMW Welt gezeigten Zukunftsvisionen hautnah mitzuerleben und zu diskutieren.

Inspirierende Talks und Diskussionen.

Neben dem interaktiven Besuchererlebnis bietet das FUTURE FORUM by BMW Welt allen Entwicklern und Visionären inspirierenden Raum für belebenden Austausch untereinander und mit dem Publikum. Spannende Keynotes und Podiumsdiskussionen zu Zukunftsthemen, die über die Mobilitätsthemen hinausgehen, bieten neue Perspektiven, fördern den Dialog und bereichern das Ausstellungsformat. Darüber hinaus lädt die BMW Group alle Zukunftsmacher ein, eigene Veranstaltungsformate im Rahmen des FUTURE FORUM by BMW Welt umzusetzen, um ihre Visionen und Ideen einem breiteren Publikum vorzustellen. Das FUTURE FORUM by BMW Welt soll inspirieren und aktiv den Dialog zu allen Zukunftsthemen fördern. Ganz nach dem Motto: EXPLORE THE FUTURE. GET INSPIRED. JOIN THE CONVERSATION. 

SEIT 2011.

BMW Group Dialogues 2021

BMW Group Dialogues 2021 ‚Circular Responsibility’.

Mit unserem diesjährigen digitalen Stakeholderdialog wollen wir erneut mit unseren wichtigsten Stakeholdern weltweit diskutieren.

Vergangene Dialoge auf der ganzen Welt haben uns wertvolle Einblicke in Herausforderungen und Lösungen rund um das Thema Nachhaltigkeit geliefert. Zuletzt sind wir am 23. Juli 2021 mit Ilka Horstmeier, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektorin sowie weiteren Expertinnen und Experten in das weitreichende Thema Zirkularität eingetaucht.

Schwerpunktthemen:

  • Wie muss ein nachhaltiges Fahrzeug mit Hinblick auf Zirkularität beschaffen sein?
  • Was bedeutet Zirkularität zum Beispiel in Bezug auf spezielle Komponenten wie den Hochvoltspeicher eines Elektrofahrzeugs? Welche Auswirkungen hat die Kreislaufwirtschaft auf das Design eines Fahrzeugs?
  • Was bedeutet Zirkularität im Hinblick auf unternehmerische und soziale Verantwortung?

Impressionen aus den vergangenen drei Jahren.

2020

DIALOG EUROPA UND AFRIKA.

CO₂-EMISSIONEN

Schwerpunktthemen:

  • Wie kann die BMW Group die Ziele zur Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit in der Lieferkette mit ihren Partnern erreichen?
  • Wo sind Unterschiede zwischen Elektroautos und Verbrennern in der Lieferkette?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich CO₂-Emissionen in der Lieferkette?
  • Was bedeuten CO₂-Emissionen in der Lieferkette für BMW konkret?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder?
  • Was sind Handlungsfelder und Best Practice Beispiele aus Sicht der Stakeholder?

 

UMWELT- UND SOZIALSTANDARDS IN DER LIEFERKETTE

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten lokalen und globalen Herausforderungen für die Verantwortung in der Lieferkette?
  • Was ist ihr Verständnis von Nachhaltigkeit in der Lieferkette in Bezug auf Umwelt-und Sozialstandards?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich Umwelt- und Sozialstandards in der Lieferkette?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder? Wo liegen selbige aus Sicht der BMW Group?

DIALOG AMERIKA.

CO₂-EMISSIONEN

Schwerpunktthemen:

  • Wie kann die BMW Group die Ziele zur Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit in der Lieferkette mit ihren Partnern erreichen?
  • Wo sind Unterschiede zwischen Elektroautos und Verbrennern in der Lieferkette?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich CO₂-Emissionen in der Lieferkette?
  • Was bedeuten CO₂-Emissionen in der Lieferkette für BMW konkret?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder?
  • Was sind Handlungsfelder und Best Practice Beispiele aus Sicht der Stakeholder?

 

UMWELT- UND SOZIALSTANDARDS IN DER LIEFERKETTE

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten lokalen und globalen Herausforderungen für die Verantwortung in der Lieferkette?
  • Was ist ihr Verständnis von Nachhaltigkeit in der Lieferkette in Bezug auf Umwelt-und Sozialstandards?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich Umwelt- und Sozialstandards in der Lieferkette?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder? Wo liegen selbige aus Sicht der BMW Group?

DIALOG ASIEN & OZEANIEN.

CO₂-EMISSIONEN

Schwerpunktthemen:

  • Wie kann die BMW Group die Ziele zur Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit in der Lieferkette mit ihren Partnern erreichen?
  • Wo sind Unterschiede zwischen Elektroautos und Verbrennern in der Lieferkette?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich CO₂-Emissionen in der Lieferkette?
  • Was bedeuten CO₂-Emissionen in der Lieferkette für BMW konkret?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder?
  • Was sind Handlungsfelder und Best Practice Beispiele aus Sicht der Stakeholder?

 

UMWELT- UND SOZIALSTANDARDS IN DER LIEFERKETTE

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten lokalen und globalen Herausforderungen für die Verantwortung in der Lieferkette?
  • Was ist ihr Verständnis von Nachhaltigkeit in der Lieferkette in Bezug auf Umwelt-und Sozialstandards?
  • Was sind die konkreten Ziele der BMW Group im Bereich Umwelt- und Sozialstandards in der Lieferkette?
  • Wo liegen Hürden und Herausforderungen aus Sicht der Stakeholder? Wo liegen selbige aus Sicht der BMW Group?

2019

AM 26. NOVEMBER 2019 IN DER BMW GROUP CLASSIC IN MÜNCHEN.

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten Herausforderungen, wenn es um das Thema Verantwortung in den Bereichen CO₂-Emissionen, Lieferkette, Urbane Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Mitarbeiter oder Soziales geht?
  • Was wird von der BMW Group in diesem Bereich erwartet? Und was muss die BMW Group tun, um als Treiber im Bereich Nachhaltigkeit gesehen zu werden?


Teilnehmer: 38 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 17. OKTOBER 2019 IM FORUM DES BMW GROUP WERKS IN SAN LUIS POTOSÍ, MEXIKO.

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten Herausforderungen, wenn es um das Thema Verantwortung in den Bereichen CO₂-Emissionen, Lieferkette, Urbane Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Mitarbeiter oder Soziales geht?
  • Was wird von der BMW Group in diesem Bereich erwartet? Und was muss die BMW Group tun, um als Treiber im Bereich Nachhaltigkeit gesehen zu werden?


Teilnehmer:
40 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 2. JULI 2019 IM BMW DELEK MOTORS SHOWROOM IN TEL AVIV, ISRAEL.

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten Herausforderungen, wenn es um das Thema Verantwortung in den Bereichen CO₂-Emissionen, Lieferkette, Urbane Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Mitarbeiter oder Soziales geht?
  • Was wird von der BMW Group in diesem Bereich erwartet? Und was muss die BMW Group tun, um als Treiber im Bereich Nachhaltigkeit gesehen zu werden?


Teilnehmer:
40 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 31. OKTOBER 2019 IN DER SUMMIT GALLERY IN SEOUL, SÜDKOREA.

Schwerpunktthemen:

  • Was sind die größten Herausforderungen, wenn es um das Thema Verantwortung in den Bereichen CO₂-Emissionen, Lieferkette, Urbane Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Mitarbeiter oder Soziales geht?
  • Was wird von der BMW Group in diesem Bereich erwartet? Und was muss die BMW Group tun, um als Treiber im Bereich Nachhaltigkeit gesehen zu werden?


Teilnehmer: 50 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

2018

AM 15. OKTOBER 2018 IM E-WERK IN BERLIN, DEUTSCHLAND.

Schwerpunktthemen:

  • Herausforderung urbane Mobilität: Wie verändern sich Städte in den kommenden Jahren?
  • Lösungen für urbane Mobilität: Wie können Produkte und Services der BMW Group dazu beitragen, die urbane Mobilität der Zukunft zu gestalten?


Teilnehmer: 25 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 13. SEPTEMBER 2018 IM RDM INNOVATION DOCK IN ROTTERDAM, NIEDERLANDE.

Schwerpunktthemen:

  • Herausforderung urbane Mobilität: Wie verändern sich Städte in den kommenden Jahren?
  • Lösungen für urbane Mobilität: Wie können Produkte und Services der BMW Group dazu beitragen, die urbane Mobilität der Zukunft zu gestalten?


Teilnehmer: 34 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 18. JULI 2018 IN DER FACTORY OF THE FUTURE / SWINBURNE UNIVERSITY OF TECHNOLOGY IN MELBOURNE.

Schwerpunktthemen:

  • Herausforderung urbane Mobilität: Wie verändern sich Städte in den kommenden Jahren?
  • Lösungen für urbane Mobilität: Wie können Produkte und Services der BMW Group dazu beitrage, die urbane Mobilität der Zukunft zu gestalten?


Teilnehmer: 25 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

AM 07.JUNI 2018 IM LA INCUBATOR IN LOS ANGELES.

Schwerpunktthemen:

  • Herausforderung urbane Mobilität: Wie verändern sich Städte in den kommenden Jahren?
  • Lösungen für urbane Mobilität: Wie können Produkte und Services der BMW Group dazu beitragen, die urbane Mobilität der Zukunft zu gestalten?


Teilnehmer:
36 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Illustration BMW Group Bericht 2020

BMW GROUP BERICHT 2020.

Die ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistungen der BMW Group im Überblick.