Cities in Progress: Los Angeles.

Die BMW Group sucht den Dialog mit den wichtigsten Stakeholdern über urbane Mobilität.

Nachhaltig, mobil und dennoch persönlich: Die Städte von heute brauchen einen Neustart, um die Bedürfnisse der Bewohner von morgen zu befriedigen. Die Herausforderungen sind real, aber keiner der Akteure hat alle Antworten. Die BMW Group hat ihre BMW Group Dialogues 2018 in Los Angeles gestartet, um sich schon heute Lösungen für die Gestaltung der „Cities of Progress" für morgen anzuhören, mehr darüber zu erfahren und Strategien zu entwickeln.

Städte wachsen mit einer Rate von 200.000 Menschen – pro Tag.

Die Urbanisierung der Gesellschaft schreitet rapide voran. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in städtischen Gebieten und die Vereinten Nationen prognostizieren einen Anstieg auf fast 70 Prozent im nächsten Jahrzehnt. Die Statistiken spiegeln die Dringlichkeit der Situation wider: Weltweit gibt es über 4.000 Großstädte und 300 Ballungsräume mit jeweils über einer Million Einwohnern, und diese Städte wachsen mit einem rasanten Tempo von insgesamt 200.000 neuen Einwohnern pro Tag. Innerhalb von einer Generation werden mehr als 40 Megastädte das Zuhause von jeweils 10 Millionen oder mehr Bewohnern sein.

Als Reaktion auf diese aufkeimende Krise bezeichnet die UNO das erfolgreiche Management nachhaltigen Städtewachstums als eine der bedeutendsten Entwicklungsherausforderungen des 21. Jahrhunderts. Mehr darüber im Bericht „World Urbanization Prospects” der Vereinten Nationen .

Der BMW Group ist sich bewusst, dass die Städte von morgen vor großen Herausforderungen stehen. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, die Komplexität dieser besser zu verstehen und sucht deshalb Rat bei einer Vielzahl von Stakeholdern, die sich schon heute für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen einsetzen.

Eine solche Plattform zur Inspiration sind die globalen BMW Group Dialogues, die eine Vielzahl von Experten und Stakeholdern an einen Tisch bringen. Ziel dieser Dialoge ist es, dass die Stakeholder relevantes Feedback für die Nachhaltigkeitsstrategie der BMW Group erarbeiten, und Lösungen für die Herausforderungen der Städte entwickelt werden.
Dazu Lisa Errion-Saums, Vice President Government and External Affairs Americas, BMW of NA, LLC.: „BMW ist ein Autohersteller. Das ist bekannt. Aber wir wissen auch, dass die Zukunft der Mobilität mehr ist als nur Menschen, die Autos kaufen und diese fahren. Fahrgemeinschaften, Carsharing, Dienstleistungen, Apps, Elektroautos, hochautomatisierte Autos und mehr werden ebenfalls Thema sein. Einige dieser Dienstleistungen bieten wir dem Kunden bereits heute an, aber wir müssen noch besser verstehen, welche Bedürfnisse die Communities in Bezug auf Mobilität haben. Los Angeles ist für uns ein außerordentlich wichtiger Ort. Wir kommen nicht, um nur mit halbem Ohr zuzuhören. Nein, wir hören aufmerksam zu und sind offen gegenüber Lösungsvorschlägen.“

„Cities in Progress” – die BMW Group sucht Antworten auf die Herausforderungen urbaner Mobilität.

Das Thema der diesjährigen Dialogreihe ist „Cities in Progress", eine Anspielung auf die rasante Urbanisierung der Gesellschaft und die damit verbundene Herausforderung einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Stop 1 : Los Angeles – Was Studenten und Stakeholder zu sagen hatten.

Die BMW Group führte erst eine Gesprächsrunde mit Studierenden und später mit weiteren Stakeholdern wie Ortsansässigen, Vordenkern und Innovatoren, um die großen Herausforderungen und Chancen für die urbane Mobilität in der Stadt Los Angeles aus ihrer Perspektive zu diskutieren.

Bei der Frage nach den größten Herausforderungen für die urbane Mobilität in ihrer Stadt nannten die einzelnen Gruppen die folgenden Faktoren:

Studierende: (1) Verkehrsbelastung, (2) Luftverschmutzung, (3) Schlecht geplanter öffentlicher Nahverkehr
Stakeholder: (1) Verkehrsbelastung, (2) Luftverschmutzung (3) CO2-Emissionen.

Im Hinblick auf die urbane Mobilität bis 2030 zeigen die Einschätzungen der Studierenden eine starke Korrelation mit den Positionen ihrer Wunschliste für das Portfolio der BMW Group. Folgendes sollten wir ihrer Meinung nach in unserem Portfolio haben:

Cities in Progress: Los Angeles

Ähnlich wie die Studierenden wünschen sich auch die Stakeholder mehr emissionsfreie Fahrzeuge und alternative Mobilitätsdienstleistungen und ermutigten die BMW Group, diese umzusetzen.

Cities in Progress: Los Angeles

Neue Partnerschaft mit Los Angeles Cleantech Incubator

Neue Partnerschaften sind der Schlüssel, um neue Erkenntnisse über alte Probleme zu gewinnen. Mit dem Start der BMW Group Dialogue Series 2018 gab die BMW Group ihre neue Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation Los Angeles Cleantech Incubator (LACI) bekannt, die sich aktiv für eine „green economy“ einsetzt und die Verbreitung sauberer Technologien beschleunigen will. Sie arbeitet mit Startups zusammen, um Innovationen zu erschließen, Märkte zu verändern und die Community in Los Angeles zu stärken. Simon Euringer, Leiter des BMW Group Technology Office USA, lobte die neue Partnerschaft: „LACI hat eine einzigartige Strategie entwickelt. Unterschiedliche Stakeholder, die an unterschiedlichen Projekten arbeiten, nutzen Synergien, um ein nachhaltiges Mobilitätskonzept für den städtischen Raum zu entwickeln und umzusetzen."

Cities in Progress: Los Angeles

Ein gemeinsames Ziel

Die Herausforderungen für den Bau nachhaltiger Städte in der Zukunft, die sowohl effizient als auch persönlich sind, sind beträchtlich, aber nicht unüberwindbar. Letztendlich geht es um die Menschen, die in den Städten leben, ihren Alltag und darum, sich ihre Erfahrungen anzuhören. Miguel Sangalang, LA Deputy Mayor for Budget and Innovation bringt es auf den Punkt: „Das Endziel ist eine bessere Lebensqualität, bei der die Mobilität eine wichtige Rolle spielt". Am Ende wird uns die verbesserte Mobilität ermöglichen, den Menschen „größere Radien zu bieten, um sich zu treffen, sich zu verlieben, einzukaufen und endlich dazu zu kommen, das zu tun, was ihnen hilft, Ihre eigene Zukunft zu verbessern."

Cities in Progress: Los Angeles

BMW Group Dialogues 2018 – Nächster Halt: Melbourne, Australien.

Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn und erfahren Sie immer die neusten Entwicklungen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung über die urbane Mobilität der Zukunft mit. Beteiligen Sie sich in unseren Social-Media-Kanälen an der Konversation mit den Hashtags
#BMWGroupDialogues #CitiesInProgress.

Mehr Fotos vom BMW Group Dialogue und BMW Group Student Forum in Los Angeles finden Sie hier: