Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: BMW Group - Verantwortung - Engagement - Sozial

Soziales Engagement.

Nachhaltige Investitionen mit dem Know-How der BMW Group.

In einer Welt, in der sich Menschen und Kulturen zunehmend vernetzen und dadurch neuen sozialen Herausforderungen gegenüberstehen, wird es immer wichtiger, dass global agierende Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung erkennen und wahrnehmen. Ein gezieltes und nachhaltiges Engagement gehört daher zum Selbstverständnis der BMW Group. Interkulturelle Verständigung und soziale Mobilität sind wichtige Voraussetzungen für eine gesunde Gesellschaft und damit auch für eine zukunftssichere Wirtschaft. Deshalb setzen wir uns weltweit aktiv dafür ein, diese Faktoren zu verbessern. Wir agieren dabei als Mitinitiator und konzentrieren uns bei unserem Engagement auf Bereiche, in denen wir aufgrund unserer Kernkompetenzen langfristig am meisten bewirken und neben finanziellen Mitteln auch unser Know-how und unser Netzwerk bereitstellen können. Mit starken Partnern erarbeiten wir Hand in Hand Lösungsansätze für mehr Chancengleichheit beim Berufseinstieg, schaffen offene Foren für außerschulische Bildung und honorieren, begleiten und unterstützen innovative Projekte zur Förderung der kulturellen Vielfalt sowie des interkulturellen Dialogs.

Die hier vorgestellten Projekte geben einen kleinen Einblick in das umfangreiche und vielschichtige soziale Engagement der BMW Group.

Erfahren Sie mehr über unsere Programme:

Interkulturalität und Innovation fördern.

Interkulturalität und Innovation fördern.

Interkulturelles Verständnis ist Teil unserer DNA: Die BMW Group betreibt 30 Produktions- und Montagestätten weltweit und ist in 140 Ländern aktiv. Dank unserer Partnerschaft mit der United Nations Alliance of Civilizations (UNAOC) haben wir die Möglichkeit, soziale Organisationen und innovative Ideen weltweit zu befähigen und unterstützen.

                                                                            

 


Gemeinsam mit der United Nations Alliance of Civilizations (UNAOC) zeichnet die BMW Group herausragende Projekte aus der Zivilgesellschaft mit dem "Intercultural Innovation Award" aus. Ein Jahr lang erhalten diese Projekte dann eine umfassende Beratung und Unterstützung von der BMW Group und der UNAOC. Zusätzlich zu einem Preisgeld und einer erhöhten Visibilität haben die Preisträger die Möglichkeit, an diversen Schulungsaktivitäten teilzunehmen und Teil des exklusiven Netzwerks der „Intercultural Leaders“ zu werden. 2017 bewarben sich 1.300 Projekte aus 130 Ländern – die zehn Preisträger kommen von fünf Kontinenten. Seitdem der Award im Jahr 2011 ins Leben gerufen wurde, wurden weltweit rund 2.000.000 Menschen durch die ausgezeichneten Projekte erreicht. Bis 2025 sollen daraus 6.000.000 Personen werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Unser Partner:
United Nations Alliance of Civilizations

Land:
Weltweit


Die LIFE Materialiensammlung fördert die Entwicklung und Verbreitung von internationalem, interkulturellem Lernen. Die Ziele lauten: Vorurteile überwinden und fremde Kulturen sowie sprachliche Unterschiede nicht als Barrieren sondern als Bereicherung wahrzunehmen. Eine positive Konfrontation mit anderen Sprachen und Kulturen erweitert den Horizont des Einzelnen und unterstützt ihn bei der ständigen Reflexion gewohnter Verhaltensweisen und Denkmuster.

Unsere Partner:
Das LIFE Konzept wurde unter der Leitung von Petra Hölscher in Zusammenarbeit mit dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung sowie der BMW Group entwickelt.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der LIFE-Materialien zum Download.

Soziale Mobilität und Inklusion vorantreiben.

Soziale Mobilität und Inklusion vorantreiben.

Wir sind überzeugt: Kinder und Jugendliche brauchen gute Bildung, um ihren eigenen Weg gehen zu können. Deshalb fördern wir auf der ganzen Welt die Ausbildung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Für ganz besonders wichtig erachten wir dabei Länder und Gebiete, in denen es oft nur eingeschränkten Zugang zu Schulen gibt. Denn alle Kinder sollen die Chance auf eine gute Ausbildung haben – egal wo sie aufwachsen oder wo sie wohnen. Mit zusätzlichen Bildungsprogrammen helfen wir Kindern,die Wissenschaften für sich zu entdecken und einmal einen vielversprechenden Berufsweg einzuschlagen. Die Programme der BMW Group fördern qualitativ hochwertige Schulbildung und unterstützen Mädchen und Jungen dabei, ihre individuellen Fähigkeiten zu stärken:

 

Die Initiative Livelihood for Youth unterstützt aktuell rund 400 Jugendliche und zeigt ihnen, welches Potenzial sie auf dem Arbeitsmarkt haben. Vermittelt werden dabei Grundkenntnisse am Computer. Zudem werden die Jugendlichen in einem Englisch-Training geschult. Mentoren begleiten die Teilnehmer und zeigen ihnen Möglichkeiten auf, wie sie sich einen gesicherten Lebensunterhalt erarbeiten können.

Unser Partner:
Magic Bus

Land:
Indien

 

Das Sozial- und Freizeitzentrum neben dem BMW Group Werk Araquari begleitet und unterstützt Kinder neben ihrem Unterricht an staatlichen Schulen vom ersten Grundschul- bis zum dritten Highschooljahr. Rund 90 Kinder werden in einer Vormittags- und einer Nachmittagsgruppe unterrichtet. Zwischen einem Frühstück, einem gemeinsamen Mittagessen und einem Abendessen bekommen Kinder bis neun Jahre Nachhilfe in Lesen und Schreiben sowie Kinder ab neun Jahren eine Betreuung in Mathematik. Zudem kommen auf dem 1.220 Quadratmeter großen Areal auch Sport, Kultur und Kunst nicht zu kurz.

Unser Partner:
BMW Werk Araquari

Land:
Brasilien

 

Rund 50.000 Kinder aus ländlichen Gebieten profitieren von BMW Joy Home. Die Einrichtungen kümmern sich um sozial benachteiligte Kinder, deren Eltern in entfernteren Regionen arbeiten und keine Möglichkeit haben, sie dorthin mitzunehmen. BMW Joy Home bietet einen sicheren Bezugsort und eine umfangreiche schulische Bildung. Zusammen mit Mitarbeitern und Händlern der BMW Group organisiert die Initiative darüber hinaus verschiedene Aktivitäten, die eine gesunde psychische und physische Entwicklung der Kinder unterstützen.

Unser Partner:
BBA (BMW Brilliance)

Land:
China

 

In der Einrichtung bekommen Kinder und Jugendliche außerschulische Unterstützung. Neben Nachhilfestunden werden zahlreiche Aktivitäten von Tanz bis Kunst angeboten, um den Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Ziel des Projekts ist es, mit Bildung den individuellen Weg der Kinder und Jugendlichen zu fördern und sie mit einer guten Grundlage fit für den späteren Berufseinstieg zu machen.

Unser Partner:
BMW Werk San Louis Potosi

Land:
Mexiko

 

MST steht bei BMW Südafrika seit 20 Jahren  für Mathematics, Science and Technology. Das MST-Programm möchte das Interesse von Schulkindern an Mathematik, Wissenschaft und Technologie wecken. Von der Zusammenarbeit mit 37 Schulen profitieren rund 40.000 Kinder und Jugendliche.

Unser Partner:
Schulen in Südafrika

Land:
Südafrika

 

"Educate a child, build a nation" ist eine neue und einzigartige Initiative, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten umgesetzt wird. Sie zielt darauf ab, Kindern im Alter von sieben bis 13 Jahren PC-Grundlagen beizubringen und ein Technologiebewusstsein zu vermitteln.  
Das interaktive Programm verbindet Bildung mit wirtschaftlichem Verständnis und soll langfristig zu einer besseren Wirtschaftsleistung Dubais beitragen.

Unser Partner:
Information City

Land:
Vereinigte Arabische Emirate

 

Die Lern-App bringt langzeitarbeitslosen Jugendlichen spielerisch mit den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) in Berührung und möchte die Zielgruppe für technische Berufe begeistern: Einen Bereich, in dem Fachkräfte dringend gesucht werden und den sich die Teilnehmer selbst oft nicht zutrauen. Neben der App sind auch reale Workshops bei beteiligten Unternehmen Teil des Programms. So haben die Firmen die Chance, Kandidaten kennenzulernen sowie Kompetenzen und Interessen in der Praxis zu testen. Bereits wenige Wochen nach dem Launch wurde die App mit dem Innovationspreis für digitale Bildung "delina" in der Kategorie "Gesellschaft und lebenslanges Lernen" ausgezeichnet. Der "delina"-Award würdigt neue Impulse und innovative Trends im Bereich des digitalen Lernens.

Unser Partner:
Joblinge

Land:
Deutschland

 

Das gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter aufgelegte Praxis-Programm unterstützt qualifizierte Flüchtlinge bei der sozialen und beruflichen Integration. In dem neunwöchigen Programm erhalten die Flüchtlinge einen Einblick in die Arbeitsabläufe unterschiedlicher Abteilungen wie Entwicklung, Vertrieb, Produktion oder IT. Hinzu kommen: ein täglicher Sprachkurs und ein eigens entwickeltes Training zur Vermittlung von interkulturellen und sozialen Schlüsselqualifikationen.

Unsere Partner:
BMW Werke: München, Dingolfing, Landshut, Leipzig, Regensburg und Berlin. Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter

Land:
Deutschland

Mobilität und Nachhaltigkeit erleben.

Mobilität und Nachhaltigkeit erleben.

Ob Elektromobilität oder autonomes Fahren – wir stehen gerade am Anfang des nächsten großen Zeitenwandels in der Geschichte der Mobilität. Im BMW Group Junior Campus erfahren Kinder und Jugendliche mehr über Verkehr und Nachhaltigkeit und lernen sichere sowie umweltfreundliche Möglichkeiten künftiger Mobilität kennen. In diesem Bereich sind wir mit verschiedenen Projekten weltweit aktiv:

 

Seit 2007 entdecken Kinder zwischen fünf und 13 Jahren in der BMW Welt in München Mobilität mit allen Sinnen: Im Campus Portal können die jungen Besucher das Thema Nachhaltigkeit erkunden. Im Campus Labor wird das Zusammenspiel von Mobilität, Nachhaltigkeit und Globalität erforscht und in der Campus Werkstatt kann sogar ein eigenes Auto gebaut werden.
In Kooperation mit dem Technikmuseum gibt es zudem ein erweitertes Angebot in Berlin: Hier lernen 12- bis 15-Jährige alles über elektrische Antriebssysteme, umweltfreundliche Stromerzeugung und Vernetzung im urbanen Raum. Kita-Kinder nähern sich auf einem Entdeckerpfad spielerisch dem Thema Verkehrssicherheit.

Unser Partner:
Technikmuseum Berlin, BMW Welt

Land:
Deutschland

 

Der erste internationale Standort des Junior Campus befindet sich seit 2012 in Seoul. Dort fährt der Junior Campus in einem 11,5 Tonnen schweren Truck durch das Land. So erreicht er auch Kinder und Jugendliche in den ländlichen Regionen. Angepasst an das koreanische Bildungssystem fördern die interaktiven Workshops das Verständnis für Nachhaltigkeit, Technik, Mobilität, Design und Wissenschaft bei Kindern zwischen zehn und 13 Jahren. Zudem gibt es seit August 2014 im Driving Center in Südkorea auch eine fest installierte Version des Junior Campus.

Unsere Partner:
BMW Korea Future Fund

Land:
Korea

 

Unter dem Motto „Inspire, Engage & Teach“ läuft das Programm "BMW Education" in England. Kinder und Jugendliche erhalten einen Einblick, wie nachhaltige Mobilität in der Zukunft aussehen kann. Von interaktiven Lern-Quiz-Materialien bis hin zu Karriereeinstiegsmöglichkeiten bietet das Programm verschiedenste Bildungs- und Förderansätze rund um die Themen Mobilität und Fahrzeugbau.

Land:
Vereinigtes Königreich

 

In diesem Workshop erleben Kinder echtes, autonomes Fahren: Wie verhält sich das Auto in Kurven? Wie wird das Fahrzeug so programmiert, dass es Ampeln oder Hindernisse erkennt? Zudem lernen die Kinder, wie die Zukunft mit autonomer Fahrtechnologie aussehen könnte und wie die Technologie den Straßenverkehr verändern wird.

Unser Partner:
MIRAIKAN

Land:
Japan

Verkehrssicherheit vermitteln.

Verkehrssicherheit vermitteln.

Jährlich kommen weltweit etwa 1,3 Millionen Menschen bei Autounfällen ums Leben. Da wir es als besonders wichtig empfinden, Kindern schon frühzeitig Verhaltensregeln für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr nahezubringen, haben wir spezielle Programme dafür entwickelt. Dabei werden auch die Eltern ausführlich über Sicherheitsanforderungen, beispielsweise die Nutzung von Kindersitzen und Sicherheitsgurten, informiert.  Diese Programme sprechen alle Verkehrsteilnehmer an – vom Autofahrer über den Fahrradfahrer bis zum Fußgänger.

 


Das Verkehrssicherheitsprogramm von BMW China führt Kinder spielerisch und interaktiv an das Thema Verkehrssicherheit heran. Simulationen für Kinder und Erwachsene sollen die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen. Das Children’s Traffic Safety Education Verkehrssicherheits-Programm läuft bereits seit 2004 und ist damit eines der ältesten und erfolgreichsten seiner Art.

Unser Partner:

BBA (BMW Brilliance)

Land:
China

 

Seit 2013 wird fünf- bis zehnjährigen Kindern in den Workshops beigebracht, wie sie sich sicher und verantwortungsvoll im Straßenverkehr bewegen. Entwickelt wurde das Programm mit Lehrern und Pädagogen aus Russland. Als Ergänzung des Junior Campus in Moskau gibt es seit 2014 auch eine mobile Version, die Programme für Schulkinder außerhalb der russischen Hauptstadt anbietet.

Unser Partner:
Experimentanium Museum Moskau

Land:
Russland

 

Rund 3000 Vorschulkinder und Eltern werden in diesem Programm rund um das Thema Verkehrssicherheit geschult. Denn nicht nur als aktiver, sondern auch als passiver Teilnehmer muss Verkehrssicherheit großgeschrieben werden: Angefangen beim passenden Kindersitz im Auto bis hin zum Verhalten des Fahrers hinter dem Steuer. 

Unser Partner:
Ukids

Land:
Malaysia

 

Der Wunsch, alles zu erkunden, kann für Kinder manchmal zur Gefahr werden. Ziel der Be Safe Be Smart- Initiative ist es, Schülern das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln. Neben Lehrmitteln stellt BMW Indien einen Film sowie die Miniaturautos und -motorräder, in denen die Kinder der Global Indian International School selbst am Steuer sitzen und den echten Straßenverkehr simulieren, zur Verfügung.

Unsere Partner:
Global Indian International School (GIIS), Infrastructure Leasing & Financial Services Limited

Land:
Indien

 

Das Ziel dieses Sicherheitstrainings ist es, junge Menschen über die Verkehrsregeln zu informieren und sie darauf vorzubereiten, später einmal sichere und verantwortungsbewusste Autofahrer zu werden.

Unser Partner:
BMW Fondation de France

Land:
Frankreich

 

Die BMW Kids Tour ist ein Event für Kinder und ihre Familien, das Workshops, Informationsveranstaltungen und kulturelle Veranstaltungen bietet. Hier entdecken Kinder alle Aspekte der Verkehrssicherheit und haben dabei jede Menge Spaß.

Unser Partner:
BMW Group Italia

Land:
Italien

Die nächste Techniker-Generation fördern.

Die nächste Techniker-Generation fördern.

Ein Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie der BMW Group ist die Investition in zukünftige Mitarbeiter. Die unten aufgeführten Initiativen fördern unsere Techniker und Ingenieure der Zukunft. Sie berücksichtigen vor allem auch die besonderen Anforderungen an MINT-Studenten, die theoretisches und praktisches Wissen kombinieren müssen, um in der Arbeitswelt erfolgreich zu sein.

 

Die BMW Group Werke in Landshut, München und Regensburg geben Grundschülern die Möglichkeit, mehr über Maschinenbau und nachhaltige Produktion zu erfahren. Über das Schuljahr verteilt werden fünf Workshops abgehalten, in denen die Kinder unter anderem lernen, mit Werkzeug umzugehen. Highlight ist der Bau des ersten eigenen Autos aus Holz. Die Dritt- und Viertklässler erhalten durch das Programm einen praxisnahen Zugang zu Naturwissenschaften und ein Interesse für technische Berufe wird geweckt.

Unsere Partner:
BMW Werke Regensburg, Landshut und München

Land:
Deutschland

 

In diesem Programm teilen Techniker von BMW und MINI in Korea ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Schülern der technisch-orientierten Oberstufe. Sie stehen ihnen außerdem als Mentoren zur Verfügung, um gemeinsam Lebensziele und Karrierepläne zu finden und zu entwickeln. Das Programm läuft ein Jahr und besteht aus Tages-Workshops, die einmal im Monat stattfinden, Mentorentreffen, einer Grundlagenschulung an der BMW Group Korea Trainings Academy, einem Besuch einer Automobilausstellung und sogar einer Reise in ein BMW Werk nach Deutschland.

Unser Partner:
BMW Korea Future Fund

Land:
Korea

 

Die Partnerschaft mit Conalep im neuen BMW Group Werk in San Luis Potosi in Mexiko gibt seit 2017 jährlich 25 Studenten die Möglichkeit, ein duales Ausbildungsprogramm zu absolvieren. Ziel ist es, die nächste Generation mexikanischer Ingenieure auszubilden, die dann Teil der BMW Group werden.

Unser Partner:
BMW Werk SLP

Land:
Mexiko

 

Dieses duale Ausbildungsprogramm vermittelt Studenten technische Kompetenzen, um als Ingenieur arbeiten zu können. Das Dual Excellence in Education Programm fördert Studenten dabei, internationale Standards zu erfüllen und sich in der ASEAN Wirtschaftsgemeinschaft behaupten zu können.

Unser Partner:
BMW Group Thailand (NSC und Werk Rayong)

Land:
Thailand

 

Das Programm BMW Scholars verbindet Studium und praktische Erfahrung: Fertigungstechnologie-Studenten können bis zu 20 Stunden pro Woche im BMW Werk Spartanburg arbeiten und sind nebenher an der Universität eingeschrieben. Das zweijährige Programm bringt das deutsche System der Werkstudenten in die USA. Zudem unterstützt BMW die Studenten bei ihren Studiengebühren.

Unser Partner:
BMW Werk Spartanburg

Land:
USA

Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt übernehmen.

Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt übernehmen.

Global denken, lokal handeln: Die BMW Group sieht sich selbst als Corporate Citizen und damit als Teil einer verantwortungsvollen Gesellschaft. Wir unterstützen Menschen dort, wo sie es am meisten benötigen und befähigen sie dazu, sich langfristig selbst zu helfen. Als global agierendes Unternehmen sehen wir unsere Verantwortung nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

 

Seit 2016 bringen BMW Financial Services und Waves for Water Wasserfilter in ländliche Gebiete in Thailand. Diese einfache und günstige Lösung hilft dabei, die Wasserqualität zu verbessern und den Menschen Zugang zu sauberem Wasser zu garantieren. Viele Mitarbeiter in Thailand engagieren sich für das Projekt und konnten so bereits 320 Familien mit einem Filtersystem für sauberes Wasser ausstatten. Mehr Infos zu diesem Projekt  finden Sie hier.

Unsere Partner:
BMW Financial Services, Waves for Water

Land:
Thailand, Indien, Mexiko, Brasilien.