Was ist unser Mobility Power House?

28. Februar 2019
ca. 3 Minuten

So vielfältig die Ansprüche an moderne Mobilität sind, so vielfältig sind unsere Lösungen. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben wir das Mobility Power House vorgestellt. Der gemeinsame Mobilitätsdienstleister der BMW Group und der Daimler AG bietet seinen Kunden ein breites Angebot an Mobility Services. Kein anderer Anbieter hat ein so umfassendes Portfolio für urbane Mobilität. Wir bündeln unsere Services in den Joint Ventures REACH NOW, CHARGE NOW, FREE NOW, PARK NOW und SHARE NOW. Die CEOs der einzelnen Joint Ventures erklären Ihnen, was sie heute bereits anbieten und wohin sie diese zukünftig entwickeln. 

Unseren bereits 60 Millionen Kunden stehen heute schon 20.000 Car-Sharing Fahrzeuge, über 100.000 Ladepunkte, Parkmöglichkeiten in mehr als 1.100 Städten in Europa und Nordamerika und 250.000 Ride-Hailing Fahrer zur Verfügung. Alle unsere Mobilitätsdienste haben das Ziel, die Mobilität in urbanen Ballungsräumen zu verbessern und damit die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen. Lernen Sie in den Workshops mit den einzelnen CEOs die fünf Joint Ventures und ihre Vorteile noch besser kennen: 

Daniela Gerd tom Markotten, CEO REACH NOW

Über REACH NOW nutzen mehr als 6,7 Millionen Menschen die Möglichkeit, einfach und direkt auf unterschiedliche Mobilitätslösungen innerhalb einer multimodalen Mobilitätsplattform zuzugreifen: Über die Apps von REACH NOW werden den Nutzern verschiedene Optionen angeboten, von A nach B zu gelangen. Nahverkehr-Tickets können direkt gebucht und bezahlt werden, ebenso Mobilitätsoptionen wie etwa Car-Sharing, Ride-Hailing oder Leihräder.

 

Jörg Reimann, CEO CHARGE NOW

CHARGE NOW ist ein Service der Digital Charging Solutions GmbH (DCS) und trägt mit einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur maßgeblich zur Mobilitätswende hin zum emissionsfreien Fahren bei. CHARGE NOW ermöglicht Fahrern von Elektrofahrzeugen, öffentliche Ladestationen im In- und Ausland einfach und komfortabel zu finden, nutzen und zu bezahlen. Die Digital Charging Solutions GmbH entwickelt Lösungen zur einfachen und einheitlichen Nutzung öffentlicher Ladesäulen für Automobilhersteller und Flottenbetreiber. Mit über 100.000 Ladepunkten in 25 Ländern unterstützen diese „White-Label Lösungen“ die OEMs und Flottenbetreiber dabei, ihre Elektromobilitätsstrategien zu verwirklichen. Kunden profitieren vom grenzenlosen Zugang zu einem der weltweit größten und am schnellsten wachsenden öffentlichen Ladenetzwerke mit derzeit über 250 Ladestationsbetreibern (Charge Point Operators, CPO´s).

 

Marc Berg, CEO FREE NOW

FREE NOW bietet unterschiedliche Mobilitätsdienste an. Per Fingertipp können sich die Kunden beispielsweise ein Taxi, einen privaten Fahrer mit Mietwagen oder einen modernen E-Scooter bestellen. FREE NOW ist einer der größten Ride-Hailer in Europa und Lateinamerika. Bereits heute nutzen mehr als 21 Millionen Kunden und über 250.000 Fahrer die Dienste, die einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des innerstädtischen Verkehrsaufkommens leisten. 

 

Jörg Reimann, CEO PARK NOW

PARK NOW vereinfacht das Parken in Parkhäusern und am Straßenrand. Der innovative, digitale Parkdienst ermöglicht es Kunden, auf einen Blick die optimale Parklösung zu finden, Parkplätze zu reservieren, die Parkdauer zu steuern, ticketlos in Parkhäusern ein- und auszufahren und die Parkgebühren automatisch bargeldlos zu zahlen. Zudem hilft PARK NOW Städten und Kommunen, den innerstädtischen Parksuchverkehr, welcher etwa 30% des Verkehrs ausmacht, zu reduzieren. Damit trägt PARK NOW zu saubereren, gesünderen und lebenswerteren Innenstädten bei. In Europa und Nordamerika nutzen bereits über 30 Millionen Kunden in mehr als 1.100 Städten den Service. 

 

Olivier Reppert, CEO SHARE NOW

Durch SHARE NOW, den free-floating Car-Sharing Service, können Kunden Fahrzeuge überall und jederzeit per Smartphone mieten und bezahlen. Das Fahrzeug-Angebot wird vergrößert, die Marktabdeckung wird erhöht und die Modellpalette bietet mehr Optionen. SHARE NOW verfügt in Summe über mehr als vier Millionen Kunden, die 20.000 Fahrzeuge in 31 internationalen Metropolen nutzen. Car-Sharing erlaubt, die Auslastung von Fahrzeugen zu erhöhen und damit zur Reduktion der Gesamtzahl von Fahrzeugen in den Städten beizutragen.

Mehr Artikel aus dem BMW Group News Forum.

Mit vereinten Kräften für die Mobilität der Zukunft.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten von Los Angeles nach Berlin reisen. Morgens fahren Sie mit Ihrem Auto zum Flughafen. In der Nähe des Gates ist schon ein Parkplatz für Sie reserviert. Ihr Fahrzeug wird während Ihrer Abwesenheit elektrisch geladen. Ihr Flug ist bereits gebucht. Bei Ihrer Ankunft in Berlin wartet ein Car-Sharing-Fahrzeug auf Sie, mit dem Sie zu Ihrem Hotel fahren. Nach dem Check-in haben Sie Lust darauf, die Stadt zu erkunden. Dafür buchen Sie mit unserer App ein Ticket für ein öffentliches Verkehrsmittel oder Sie nutzen Ride-Hailing oder alternative Angebote wie ein Fahrrad oder einen Elektro-Scooter. Harald Krüger, der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, über die Mobilitätsdienste der Zukunft.

Städte von Morgen – und wie die Mobilität sie verändern wird.

Unsere Welt ist im stetigen Wandel: Bevölkerungswachstum gehört zu einer der großen Herausforderungen unserer Zeit, insbesondere in Städten. Hierauf müssen wir als Gesellschaft und als Unternehmen Antworten finden. Deshalb entwickelt die BMW Group Produkte, die sich den Bedürfnissen und veränderten Gewohnheiten anpassen: Wie den BMW Vision iNEXT, der unser Mobilitätskonzept der Zukunft verkörpert. Auf dem AD Design Summit 2018 in München erklärte Adrian van Hooydonk, Chefdesigner der BMW Group, warum der BMW Vision iNEXT mehr ist als ein Fahrzeug.

Mut zur Mobilität.

Neue gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen erfordern neues Denken, neues Handeln und vor allen Dingen den Mut neue Wege zu gehen. Mit dem Anspruch immer die beste Lösung für den Kunden anzubieten, setzt die BMW Group als Mobility Tech Company auf Ihre Innovationskraft. Wie man mutige Entscheidungen trifft, wie weit die BMW Group heute schon ist und welche Rolle IT Unternehmen und Start-Ups dabei spielen, darüber sprach Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, auf der DLD Conference 2019.