CES 2019: Wenn Innovationen zum Leben erwachen.

10. Januar 2019
ca. 2,5 Minuten

In Las Vegas kann man die Mobilität von Morgen schon heute erleben: denn vom 8. bis 11. Januar 2019 stellt die BMW Group auf der Consumer Electronics Show (CES) ihre Visionen im Bereich der intelligenten Vernetzung vor. Zentrales Element der Ausstellungsfläche ist dabei der BMW Vision iNEXT. Durch audiovisuelle Installationen, VR-Technologie und einen Offroad-Parcours im Außenbereich werden die Visionen der BMW Group für die Besucher in der Wüste Nevadas hautnah erlebbar.

Seit 1998 findet in Las Vegas die Consumer Electronics Show (CES) statt, bei der es die neusten Entwicklungen der Branche zu entdecken gibt. Auch die BMW Group stellt in diesem Jahr wieder ihre neusten Innovationen und technologischen Meisterwerke vor – wie den BMW Vision iNEXT, der die Freude am Fahren neu definiert und autonome Technologie Realität werden lassen wird. In einer Mixed-Reality-Präsentation gibt die BMW Group den Besuchern beim Durchlaufen des Ausstellungs-Parcours einen ersten virtuellen Einblick, wie das Mobilitätserlebnis der Zukunft aussieht.

Im Eingangsbereich begrüßt der BMW Intelligent Personal Assistant die Besucher und führt sie durch die Ausstellungsfläche. Der digitale und lernfähige Beifahrer wird bereits in Fahrzeugen wie dem neuen BMW 3er oder dem neuen BMW X5 verbaut und unterstützt den Fahrer auch im BMW Vision iNEXT, um ihm die ideale Interaktion zwischen dem Fahrzeug und seinen digitalen Bedürfnissen zu ermöglichen. Ganz nach dem Gestaltungsprinzip „My Favorite Space“ steht zudem die wohnliche und gemütliche Atmosphäre des Fahrzeugs im Vordergrund. Durch die Arkadienlandschaft aus Gängen im Eingangsbereich vermittelt die Ausstellung ein entspanntes Gesamterlebnis und verdeutlicht die Lebensqualität, die im BMW Vision iNEXT mit allen Sinnen erlebbar wird. Durch Soundinstallationen und Lichtprojektionen taucht der Besucher ganz in die Erlebniswelt des Fahrzeugs ein. Die ganze Ausstellungsfläche ist mit der unsichtbaren „Shy Tech“ des Fahrzeugs ausgestattet und macht die Innovationen des BMW Vision iNEXTauch haptisch erlebbar. Genau wie im Fahrzeug wird die Technologie nur dann sicht- und nutzbar, wenn der Besucher mit den Oberflächen des Ausstellungsraums interagiert. Der interaktive Weg führt zum Kernstück der Ausstellung, dem BMW Vision iNEXT. Dort wird die innovative Technologie und deren Vorzüge besonders eindrucksvoll inszeniert. Durch den Wechsel von Tag und Nachtwird gezeigt, wie sich das Fahrzeug zu den unterschiedlichen Tageszeiten transformiert.

Messeaufbau CES

 

Doch das ist längst nicht alles: Mittels einer Virtual-Reality-Brille kann das Publikum einen ersten Blick in die Zukunft werfen und eine virtuelle Fahrt mit dem BMW Vision iNEXT erleben. Auf dem Weg durch die Straßen Shanghais werden die technischen Vorteile des Fahrzeugs wie der „Ease“- und der „Boost“-Modus sichtbar. Diese Modi lassen den Fahrer entscheiden, ob er selbst fahren möchte oder ob er gefahren werden will.  Zudem zeigt dieses einmalige Erlebnis dem Besucher auch welche Vorteile durch die technischen Innovationen entstehen.  Ob zur Entspannung, zur gesellschaftlichen Interaktion oder zum Arbeiten – der Tagesablauf lässt sich durch den vollvernetzten, hochautonomen BMW Vision iNEXT jederzeit auf die Bedürfnisse des jeweiligen Fahrers oder der Mitfahrer anpassen.

VR Brille
VR

 

Auch auf dem Außengelände der CES können die Besucher weitere Innovationen der BMW Group kennenlernen: zum Beispiel bei einer Fahrt mit dem neuen BMW X7 durch das Gelände. Der anspruchsvolle Offroad-Parcours macht die besonderen Fahreigenschaften des Sports Activity Vehicles (SAV) deutlich.

Ein weiteres Highlight der Außenanlage ist die autonom fahrende BMW R 1200 GS. Das autonome Motorrad kann nicht nur eigenständig anfahren und beschleunigen, sondern auch kurvenreiche Manöver bewältigen und abbremsen. Durch intelligente Technologie berechnet die Maschine die Ideallinie, sowie die optimale Schräglage in Kurven und den Bremsweg. Dadurch unterstützt sie den Fahrer seine Fähigkeiten zu verbessern und sorgt für optimale Sicherheit auf der Straße.

X7
Motorcycle

 

Die BMW Group zeigt auf der CES 2019 nicht nur wie die Mobilität von Morgen aussehen könnte, sondern gibt auch einen Eindruck davon, was in den Bereichen autonomes Fahren, Elektrifizierung, innovativen Design und Connectivity bereits heute möglich ist und die Zukunft der Mobiltät nachhaltig prägen wird.

Wer nicht persönlich die BMW Group auf der Consumer Electronics Show (CES) besuchen kann, hatte die Möglichkeit via Social Media Fragen an die Experten der BMW Group zu stellen. 

Einige Antworten direkt aus Las Vegas finden sich hier.

Mehr Artikel aus dem BMW Group News Forum.

“Hey BMW” Der digitale Beifahrer.

Anfang Oktober 2018 fand die Pariser Automesse „Mondial de l’Automobile 2018“ statt. Dabei stellte die BMW Group vor Ort innovative Neuheiten wie den BMW Intelligent Personal Assistant vor. Ab März 2019 wird der lernfähige digitale Beifahrer in ausgewählten Fahrzeugen wie dem BMW 3er, BMW 8er, BMW X5 und BMW Z4 verbaut. Er unterstützt den Fahrer sowohl bei der Bedienung des Fahrzeugs, als auch bei der Parkplatzsuche oder bei technischen Fragen zum Modell.

Vom Fahrer zum Beifahrer.

1929 kam das erste BMW Fahrzeug auf den Markt. Seitdem hat sich die Freude am Fahren immer wieder transformiert. Mittlerweile fahren wir Fahrzeuge, die alleine einparken, die uns helfen die Spur zu halten und die in Gefahrensituationen sogar für uns bremsen. Und in der Zukunft? Können wir entscheiden, ob wir fahren oder gefahren werden – dank autonomer Fahrzeuge. Dass das richtig Spaß machen kann, konnte man auf einem abgesperrten Testgelände im Oktober in Berlin erleben: mit einer Fahrt im autonom fahrenden Prototypen eines BMW i3 (Level 4/5).

Web Summit 2018: Kann mein Auto mein Kumpel sein?

Seit 9 Jahren bringt der Web Summit Start-ups, CEOs und andere Schlüsselfiguren aus der Tech-Welt zusammen. Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung setzte BMW seine Partnerschaft auch im vergangenen Jahr fort. Vom 5. bis 8. November 2018 lag der Fokus nicht nur auf der Präsentation der neuesten Technologien und Produkte, sondern auch auf deren Bedeutung und Nutzen für die Menschen.