future idrive
Innovation 12.03.2021 5 Min.
Was soll das Bediensystem der Zukunft leisten?

Wie interagieren Fahrer und Fahrzeug in Zeiten der smarten Vernetzung? Mit dieser Frage hat sich die Entwicklung der BMW Group intensiv beschäftigt. Heute geben wir einen Ausblick, was das nächste  Bedienkonzeptgeneration leisten soll.

 

Wie muss das Bedienkonzept für die Fahrzeuge der Zukunft aussehen? Diese Frage stellen sich die Entwicklungsabteilungen der BMW Group immer wieder aufs Neue. Vor 20 Jahren entstand daraus das erste BMW iDrive. Mit dem Bedienkonzept, das auf einen zentralen Drehregler und ein universales Display setzte, ging BMW damals nicht nur völlig neue Wege, sondern hat die Art, wie wir heute Fahrzeuge bedienen, nachhaltig geprägt.

Die Zukunft der Mobilität ist digital. Fahrzeuge werden immer smarter und übernehmen immer mehr Aufgaben. Sie profitieren von der „Schwarmintelligenz“ der gesamten vernetzten Flotte und sind in der Lage immer mehr Funktionen zu automatisieren. Dies verändert zwangsläufig auch die Art, wie wir mit unserem Fahrzeug interagieren, und erfordert erneut ein Umdenken in der Mensch—Maschine Interaktion in Fahrzeugen. Doch was genau muss ein solches System in Zukunft leisten?

In der Vorstellung der BMW Group übernimmt das Fahrzeug eine aktive Rolle in der Kommunikation mit dem Menschen und wird so zu einem digitalen, intelligenten und proaktiven Partner für Fahrer und Insassen. Das Bediensystem wird weit über die Anforderungen der reinen Fortbewegung hinausgehen.

Was soll das Bediensystem der Zukunft leisten?

 

Die zukünftige Interaktion mit dem Fahrzeug wird für Fahrer und Passagiere zu einem multisensorischen Erlebnis, das verschiedene Sinne anspricht und ganz auf den Menschen abgestimmt ist.  Ziel ist es, dass der Mensch bestimmte Funktionen nicht mehr selbst bedienen braucht, sondern dem Fahrzeug nur noch seine Wünsche und Bedürfnisse mitteilt. Die Maschine lernt im Gegenzug vom Nutzerverhalten und entwickelt in Verbindung mit zusätzlichen Kontextinformationen Vorschläge in Echtzeit, denen der Fahrer dann nur noch zustimmen muss.

Eine elementare Säule einer natürlichen Bedienung in der Zukunft ist die Steuerung über Sprache. Der persönliche Sprachassistent, der als digitaler Charakter für einen natürlichen Dialog mit dem Fahrer und Beifahrer sorgt.  Der Assistent wird zu einem vertrauenswürdigen, zuverlässigen und kompetenten Begleiter.

Das intelligente Nutzererlebnis der Zukunft ist außerdem hoch individuell. Es ist optimal an die Bedürfnisse des jeweiligen Fahrers oder der Passagiere angepasst. Das System erkennt Personen am Schlüssel, über das Smartphone oder bei Log-in und bereitet das Fahrzeug entsprechend der individuellen Präferenzen und Wünsche für die Fahrt vor.

Das modulare und flexible Betriebssystem der Zukunft macht das Automobil endgültig zu einer digitalen Plattform, das sich ständig weiterentwickelt.

Das klingt alles nach Zukunftsmusik? Nicht für die Entwicklung der BMW Group! In wenigen Tagen präsentiert der Premiumhersteller das neue BMW iDrive und revolutioniert damit erneut die Interaktion zwischen Mensch und Automobil. Wie das neue BMW iDrive die Visionen der Entwickler wahr werden lässt und welche neuen Funktionen und Services es zu bieten hat, erfahren Sie am kommenden Montag, 15. März 2021, hier auf  BMW Group News.