One Young Word Summit 2021
Nachhaltigkeit 05.08.2021 4 Min.
Inspirierende Woche des Dialogs.

Mit The rad°hub, dem One Young Word Summit 2021 und den BMW Group Dialogues war die BMW Group in einer Woche Gastgeber von drei innovativen Dialogevents. Übergreifendes Thema: die „Circular Economy“.

Der Austausch mit verschiedensten Stakeholdern über wichtige Zukunftsthemen ist ein zentrales Element in der Unternehmensstrategie der BMW Group. Mitte Juli war sie deshalb vor Ort in München und virtuell in aller Welt Gastgeber von drei hochkarätigen Dialogevents mit innovativen Formaten zum konstruktiven Austausch zwischen Experten, Stakeholdern und eigenen Mitarbeitenden: „The rad°hub“, dem „One Young World Summit“ und den „BMW Group Dialogues“. Ein übergreifendes Thema der drei Veranstaltungen war die Circular Economy, die Kreislaufwirtschaft.

Interaktiver Austausch mit kreativen Köpfen

The rad°hub, das innovative Format der BMW Group für kreative Köpfe, Meinungsführer und Influencer fand in diesem Jahr am 21. und 22. Juli als hybrides Event in München, New York und Tokyo statt. 43 Teilnehmer, Experten zur Circular Economy, Mitarbeitende der BMW Group und Delegierte des One Young World (OYW) Summits erörterten in interaktiven Workshopsessions, Impulsvorträgen und Panel Discussions die Herausforderungen der Circular Economy für Mobilitätsanbieter.

Ein Highlight des rad°hub war die Live-Diskussion zwischen Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen, und Markus Giesswein, CEO des gleichnamigen, Schuhherstellers. Gemeinsam diskutierten die rad°influencer innovative Lösungen wie zum Beispiel „Care Sharing“, nachhaltige Shuttlebusse für Senioren in ländlichen Regionen, Ressourcen-Komitees oder Zero-Waste-Bauweisen für Häuser.

Workshopsession

Globales Forum für junge Talente

Beim One Young World Summit vom 22. bis 25. Juli trafen sich mehr als 2.000 junge Nachwuchskräfte und Talente aus über 190 Ländern virtuell und physisch in München. Unter dem Motto „Innovation“ drehte sich der Kongress um Themen wie Klimawandel, Freiheit, Menschenrechte und Bildung. Unter den prominenten Gästen und Diskussionsteilnehmern waren der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, der Sänger und Aktivist Bob Geldof und die ehemalige US-Fußballspielerin Hope Solo.

Als diesjähriger Co-Host des OYW Summits entsandte die BMW Group über 60 junge Mitarbeitende von Standorten aus aller Welt zum Gipfel nach München. Auch der rad°hub war am Samstag mit einer Breakout Session auf dem OYW Summit vertreten. In Impulsvorträgen und einem moderierten Workshop zum Thema „Circular Economy in der Mobilität“ haben die 24 Teilnehmer mehrere Lösungsideen entwickelt, zum Beispiel die eines modularen Fahrzeugs. Die Diversität der Teams führte zu spannenden Eindrücken des Mobilitätswandels in unterschiedlichen Ländern.

Dialog mit Stakeholdern und Mitarbeitenden

Auch bei den diesjährigen BMW Group Dialogues am 23. Juli drehte sich alles um das Thema „Circular Responsibility“. Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutierten mit Ilka Horstmeier, Personalvorständin der BMW AG, Dr. Veronika Grimm, Mitglied des Sachverständigenrates für Wirtschaft, und Miki Yokoyama, Managing Partner bei TechFounders, einem Accelerator-Programm für Startups, über soziale Verantwortung von Unternehmen mit Blick auf die Zirkularität.

In einer zweiten Session beteiligten sich auch die Online-Community und Mitarbeitende der BMW Group via Chat an der Hybrid-Veranstaltung. Ein heiß diskutierter Punkt war dabei zum Beispiel, inwieweit recycelte Sekundärmaterialien von Kundinnen und Kunden als premium-adäquat wahrgenommen werden.

 

*Die COVID-19 Schutzmaßnahmen wurden eingehalten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren getestet.