Popup auf zentralem Bildschirm im Fahrzeug
Unternehmen 09.04.2020 3 Min.
CORONA-MASSNAHMEN IN DUBAI: SO UNTERSTÜTZT DIE BMW GROUP.

Die Polizei in Dubai hat uns darum gebeten: Während der aktuell durchgeführten Desinfizierungs-Aktionen bekommen Fahrer von BMW-Fahrzeugen in Dubai eine Warn-Meldung von ihrem Auto: „Bitte bleiben Sie während der Maßnahmen unbedingt zuhause!“ Technisch macht es die Recall-Funktion von BMW ConnectedDrive möglich. 

In den Vereinigten Arabischen Emiraten laufen derzeit umfassende Desinfektionsmaßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzuschränken. Straßen und öffentliche Gebäude werden teilweise 24 Stunden lang gesperrt und umfassend desinfiziert. Die Stadtverwaltung von Dubai plant, diese Aktionen bis Mitte April durchzuführen.

In dieser Zeit müssen die Bürger zwingend zu Hause bleiben, Ausnahmen gelten nur für Notfälle oder mit speziellen Genehmigungen. Um möglichst viele Bürger auf unterschiedlichsten Kanälen zu erreichen, hat die Polizei in Dubai Ende März auch die BMW Group Middle East um Unterstützung gebeten. Wenn möglich, sollte jedem BMW Kunden eine „Bitte zuhause bleiben”-Nachricht ins Auto geschickt werden.

Bereits einen Tag später konnten unsere Techniker mit einer Lösung aufwarten. Die enge und schnelle Zusammenarbeit zwischen A-, C- und E-Ressort hat es ermöglicht: Mittels der Rückruf-Funktion von BMW ConnectedDrive, genauer dem xCC- Kanal (ExtendedCarCommunication), kann die Warnung verschickt werden. Sie landet als Kurztext oder als Popup, ähnlich einer CheckControlMessage, auf dem zentralen Bildschirm im Fahrzeug – beim Starten des Fahrzeugs. Im ersten Schritt hat man so innerhalb von 24 Stunden über 18.000 Fahrzeuge im Stadtgebiet von Dubai erreicht – im zweiten waren es sogar rund 30.000, weil auch die Modelle aus den Jahren 2013 bis 2015 eingebunden werden konnten.

Mit dieser Aktion konnte die BMW Group Middle East kurzerhand die Behörden im Kampf gegen Corona unterstützen und im Sinne der Gesundheit helfen. 

 Popup