Konsequent für mehr Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit 25.09.2020 1 Min.
Konsequent für mehr Nachhaltigkeit.

BMW Brilliance Automotive hat seinen „BMW Brilliance Sustainability Report 2019 vorgelegt. Er zeigt, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltige Produktion kein Widerspruch sind.

Die Führungsposition beim Automotive Enterprise Green Development Index, der die nachhaltige Entwicklung der Automobilindustrie in China bewertet, die Auszeichnung „National Green Plant“ oder die Reduktion der CO2-Emissionen der Produktionsanlagen in Shenyang um 65 Prozent: BMW Brilliance Automotive bleibt auch im Bereich Nachhaltigkeit weiter auf der Überholspur. Das zeigen unter anderem die aktuellen Zahlen, die das 2003 gegründete Gemeinschaftsunternehmen von BMW und der Brilliance China Automotive Holdings in seinem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht hat.

Der „BMW Brilliance Sustainability Report 2019“ zählt eine Reihe bemerkenswerter Nachhaltigkeitsleistungen des Unternehmens auf. Dazu gehört etwa die durch internationale Zertifikate belegte Umstellung der Produktion in Shenyang auf 100 Prozent erneuerbare Wind- beziehungsweise Sonnenenergie. Oder das Recycling von 125.000 Einzelteilen mit einem Gesamtgewicht von fast 600 Tonnen. Oder die Reduzierung der durch Produktion verursachten Emissionen um über 110.000 Tonnen. Oder die 20-prozentige Senkung der entstehenden Emissionen für die Zulieferung.

Parallel dazu verzeichnet der Report auch einen signifikanten Zuwachs an Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR): Durch zahlreiche CSR-Programme hat BMW Brilliance fast 2,7 Millionen Menschen geholfen, ein sicheres und besseres Leben zu führen. Bei „BMW Children's Traffic Safety Education" beispielsweise engagieren sich Freiwillige für die Verkehrssicherheit. Und bei „BMW JOY Home" werden von ihren Eltern getrennte Kinder und Jugendliche durch Sportangebote bei der Bildung von mehr Selbstvertrauen unterstützt. Für seine CSR-Aktivitäten wurde BMW Brilliance Automotive mit den UN Global Compact’s 2019 Best Enterprise Practices for achieving Sustainable Development Goals (SDGs) geehrt.

Dr. Johann Wieland, Präsident and CEO von BMW Brilliance Automotive Ltd. betont: „Wir glauben, dass ein Unternehmen nur dann erfolgreich und belastbar sein kann, wenn es eine nachhaltige Zukunft schafft und es die Welt auf positive Weise beeinflusst. Deshalb konzentrieren wir uns mehr denn je darauf, wie wir durch unser Handeln die wirtschaftliche, soziale und ökologische Landschaft von morgen verändern können.“

BMW Brilliance richtet seinen Fokus darum auch auf den weiteren Ausbau der Elektromobilität: Allein im vergangenen Jahr wuchs das Großhandelsvolumen an Plug-in-Elektrofahrzeugen (NEVs) rasant: Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie stieg der NEV-Absatz von BMW in China in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um fast 50 Prozent. Und: Bereits Ende des vergangenen Jahres konnte BMW Brilliance in über 200 Städten in China seinen Kundinnen und Kunden mehr als 130.000 öffentliche Elektro-Ladesäulen bieten. Bis Ende dieses Jahres werden BMW-Besitzer sogar Zugang zu über 270.000 Ladesäulen entlang chinesischer Autobahnen haben. BMW wird damit erstmals emissionsfreie Fernreisen durch China auf mehr als 50.000 Autobahnkilometer anbieten können.

Der aktuelle BMW Brilliance Sustainability Report kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.