cobalt

Kobalt.

Anwendungsbereiche Automobilindustrie.

  • Hauptanwendungsbereiche: Batterie (Hochvoltspeicher, Niedervoltspeicher)
  • Kleinstmengen: Magnete, Legierungen und Reifen 

Rohstoffspezifische Risiken.

  • Menschenrechtsverletzungen in Zusammenhang mit der Gewinnung, dem Transport oder dem Handel mit Kobalt
  • Menschenrechtsverletzungen durch öffentliche oder private Sicherheitskräfte
  • Kinderarbeit
  • Verletzung von Arbeitsrechten 
  • Diskriminierung und Belästigung, auch gegen schutzbedürftige Gruppen
  • Negative Umweltauswirkungen, wie Verschmutzung von Gewässern und Böden
  • Korruption

Maßnahmen der BMW Group.

  • Umfassende Risikoanalyse durchgeführt, höchste Risiken für die Herkunft aus der DR Kongo identifiziert, insbesondere für den Kleinstbergbau (sog. artisanaler Bergbau). Mitfinanzierung einer wissenschaftlichen Studie der Universität Berkeley zum Ausmaß und den Ursachen von Kinderarbeit in der DR Kongo. Beschluss: Empfehlung zu Engagement vor Ort (siehe unter Qualifizierung).
  • Erhöhung von Transparenz der Kobalt-Lieferkette bis zur vierten Generation von Hochvoltspeichern, sowie für Niedervoltspeicher in Zusammenarbeit mit den Lieferanten von Batteriezellen. Einwirken auf die Lieferkette zur Einholung von Zertifizierungen der Schmelzen/Refiner (RMI-Standard) und Minen (IRMA-Standard). 
  • Direktbezug für die fünfte Generation unserer Hochvoltspeicher mit erstem Einsatz im BMW iX3, der 2020 auf den Markt kam. Die BMW Group kauft Kobalt direkt bei Rohstoffproduzenten in Marokko und Australien ein und stellt es den Lieferanten von Batteriezellen zur Verfügung. Somit stellen wir die Rückverfolgbarkeit (100 % Mass Balance) des Kobalts sicher, und setzen uns bereits beim Abbau in der Mine für die Einhaltung von Umweltstandards und Menschenrechten ein. 
  • Qualifizierung der Kobalt-Lieferkette in der DR Kongo im Rahmen des Vor-Ort Projekts Cobalt for Development. Ziel: Herausforderungen für einen verantwortungsvollen Kleinstbergbau in der DR Kongo begegnen. Bis Ende 2021 wurden in diesem Rahmen 14 Bergbau-Kooperativen, die mehrere tausend Bergbauarbeiter beschäftigen, zu verantwortungsvollen Bergbaupraktiken geschult. Zusätzlich führen wir in den lokalen Gemeinden Trainings zu alternativen Einkommensmöglichkeiten und dem Management von Haushaltsbudgets durch. So konnten 2021 bereits 72 Kleinunternehmen, wie eine Bäckerei und kleine Geschäfte, gegründet werden. 
  • Ziel: Anteil Sekundärrohstoffe im Rahmen eines Pilotprojekts zum Recycling von Batterien gemeinsam mit Northvolt und Umicore erhöhen. 
  • Weiterentwicklung der Zellchemie: Der Anteil von Kobalt im Kathodenmaterial konnte in der neuesten, fünften Zellgeneration auf unter 10 % reduziert werden.

Initiativen.

Kobalt