Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: BMW Group - Karriere - Kooperationen

Kooperationen.

Rückenwind für Absolventen.

Das Engagement der BMW Group für Wissenschaft und Bildung hat eine lange Tradition. Wir unterstützen Hochschulabsolventen und Young Professionals mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung beim Einstieg in die BMW Group über verschiedene Kooperationen. Unser Cross Mentoring Programm richtet sich insbesondere an weibliche Professionals, die wir bei ihrem Berufseinstieg in der BMW Group fördern.

Cross Mentoring.
Ziel des Programms ist es, Frauen in ersten Führungspositionen individuell zu fördern. Jeweils für ein Jahr wird jungen Mentees am Anfang ihrer Karriere eine Mentorin oder ein Mentor zur Seite gestellt. So erhalten die Frauen wertvolle Beratung und Feedback von einer erfahrenen Führungskraft und können Entwicklungschancen reflektieren.

Das Besondere des Cross Mentoring Programms liegt darin, dass Mentor und Mentee aus unterschiedlichen Unternehmen kommen. Auf diese Weise werden auch andere Unternehmens- und Führungskulturen vermittelt. Mentorin/Mentor und Mentee treffen sich etwa alle vier bis sechs Wochen.

Vernetztes Mentoring.
Ergänzt wird das Programm durch Veranstaltungen und Seminare, die interessante Inhalte bieten und speziell auch die Möglichkeit der Vernetzung zwischen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen geben. Konzipiert und koordiniert wird das Cross Mentoring Programm durch das Beratungsunternehmen Cross Consult. An dem seit 2001 bestehenden Projekt beteiligen sich mittlerweile neben der BMW Group 13 andere Münchner Unternehmen.

Zur Website von CrossConsult.

Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

Ziel der „Stiftung der Deutschen Wirtschaft“ (sdw) ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestmögliche Voraussetzungen für den Start in ein erfolgreiches wie auch persönlich erfüllendes Berufsleben zu schaffen – und außergewöhnliche Talente bei ihrem Studium zu fördern.

Die Stiftung wurde 1994 auf Initiative der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) gegründet. Im Bereich der studentischen Begabtenförderung ist die Stiftung mit dem „Studienförderwerk Klaus Murmann" und dem „Studienkolleg“ aktiv. Schüler werden mit dem „Studienkompass“ und in der „Schülerakademie“ unterstützt. Projekte mit Schulleitungen und Unternehmen ergänzen das Tätigkeitsspektrum.


Förderverein.
Um die Arbeit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft auf eine möglichst breite Basis zu stellen, wurde ein Förderverein gegründet. Die BMW Group ist aktives Mitglied seit seiner Gründung. Der Förderverein bietet uns eine exzellente Möglichkeit, besonders interessante Nachwuchskräfte kennenzulernen.

Zur Website der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.