Cookie Richtlinien
BMW Group möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Hinweis:

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Nicht mehr anzeigen

Themenübersicht dieser Seite anzeigen und auswählen.

Seitenübersicht: BMW Group - Innovation - Gesellschaft und Umwelt

Gesellschaft und Umwelt

Gesellschaft und Umwelt innovativ mitgestalten.

Die BMW Group nimmt ihre Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt ernst: Neue Ideen betreffen meist nicht nur das Unternehmen selbst, sie helfen uns auch, dieser Verantwortung und unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden.

Themen und Treiber für Gesellschaft und Umwelt.

BMW Group Mitarbeiter betrachten ein großes Modell eines menschlichen Auges.
Bild aus dem BMW Werk Spartanburg.
Zugmaschine eines elektrischen 40-Tonnen_LKWs.

Aktuelle Entwicklungen für Gesellschaft und Umwelt.

Von der Energienutzung bis zu Bildungsmaßnahmen: Die BMW Group wird mit ihren Innovationen ihrer Vorreiterrolle gerecht. Hier bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Die deutsche Initiative „Give Something Back to Berlin“ ist Sieger des Intercultural Innovation Award, mit dem die United Nations Alliance of Civilizations (UNAOC) und die BMW Group innovative interkulturelle Konzepte fördern. Das Sieger-Projekt ermöglicht es Neu-Berliner aus aller Welt, Zeit, Energie und Know-how in soziale Projekte und Nachbarschaftsarbeit einzubringen – mit dem Ziel, Begegnungsplattformen für Menschen unterschiedlichster Herkunft zu schaffen.

In der BMW Welt bot die BMW Group jungen Technikbegeisterten zwischen neun und zwölf Jahren die Möglichkeit, Maschinen zum Leben zu erwecken. Im Umgang mit Robotern konnten die Kinder die Grundlagen des Programmierens erlernen. In einem pädagogisch begleiteten Workshop-Programm wurden den jungen Teilnehmern zudem zukunftsweisende Themen wie Elektromobilität und Nachhaltigkeit nähergebracht.

BMW Group Mitarbeiter stehen in einer Werkshalle.

Sechswöchiger Orientierungseinsatz „WORK HERE!“ in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit auch im Werk Berlin gestartet.

Die langfristige Perspektive von Geflüchteten in Deutschland zu verbessern ist das Ziel der Initiative „WORK HERE!“ der BMW Group. Der gemeinsam mit dem Arbeitgeber-Service „Asyl“ der Agentur für Arbeit Berlin Süd aufgelegte Orientierungseinsatz unterstützt qualifizierte Geflüchtete bei der sozialenund beruflichen Integration.

Im Jahr 2015 bezog die BMW Group weltweit erstmals über 50% ihres Stroms aus regenerativen Quellen – Ziel sind 100% schon in den nächsten Jahren. 

Zunächst wird der Einsatz von Energie immer effizienter gestaltet. In einem zweiten Schritt werden an verschiedenen Standorten Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen installiert – Windräder in Leipzig oder Biogas in Südafrika. In einem dritten Schritt kauft die BMW Group Strom aus erneuerbaren Quellen zu.

Elektromobilität für Jugendliche erlebbar machen: Der Junior Campus im Deutschen Technikmuseum macht das möglich. Der Junior Campus ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group. 

Neben museumspädagogisch betreuten Workshops zu den Themen Mobilität, Nachhaltigkeit und Naturwissenschaft können sich Schüler dort in Teams mit der Funktionalität eines Elektroantriebs auseinandersetzen, Kinder der Altersgruppe drei bis fünf gehen dort auf „Spurensuche“ zum Thema Verkehr und Umwelt.