Seitenübersicht: Venturing Into New Tech

venturing into new tech.

Mit BMW i Ventures investiert die BMW Group in schnell wachsende Technologie Start-ups – mit dem Ziel einen strategischen Mehrwert für die BMW Group zu schaffen.

Mit einem breiten Themenfokus auf Bereiche wie u. a. digitale Fahrzeugtechnologie, autonomes Fahren, Shared- und On-demand Mobility, Elektromobilität, Industrie 4.0 und Customer Innovation sichert sich BMW i Ventures den Zugang zu den Technologien der Zukunft.

Die Investitionen in Start-ups haben sich sowohl strategisch als auch wirtschaftlich als vielversprechend erwiesen und stellen einen nachhaltigen strategischen Mehrwert für die BMW Group dar.

Die Zusammenarbeit mit der Startup Branche ist für beide Seiten ein Gewinn.

#1

Die Minderheitsbeteiligungen von BMW i Ventures in die besten und innovativsten Start-ups ermöglichen der BMW Group externen Zugang zu Innovationen und sichern so die technologische Vorreiterrolle des Unternehmens.

#2

BMW i Ventures unterstützt die Start-ups nicht nur finanziell, sondern bringt auch interne, nicht-monetäre Ressourcen („Smart Capital“) ein, wie z. B. technische Expertise und das Netzwerk eines etablierten, globalen Players.

Vom Silicon Valley bis nach München: BMW i Ventures.

Die BMW Group hat daher in 2016 das erfolgreiche Konzept ihrer Venture Einheit ausgebaut und einen Venture Fonds in Höhe von bis zu 500 Mio EUR über einen Zeitraum von 10 Jahren aufgesetzt.

BMW i Ventures wurde in 2011 mit einem Venture Kapital von zunächst 100 Mio. Dollar in New York gegründet und hat heute seinen Hauptsitz im Silicon Valley, dem wichtigsten Hub für Start-ups in den USA. Zudem unterhält BMW i Ventures einen Standort in München.

Dank seiner großen Eigenständigkeit trifft BMW i Ventures Investitionsentscheidungen schnell und damit branchenadäquat. Diese Autonomie ermöglicht die Geschwindigkeit und Qualität der besten Venturing-Akteure zu erreichen und Top-Investmentpartner zu gewinnen.

play


BISHERIGE INVESTITIONEN.

BMW iVentures hat bislang in über 30 Startups investiert. Zu den bislang wichtigsten Investitionen zählen:

GAN Systems

Produzent von Galiumnitrid-basierten Hochleistungstransistoren, die kleinere, kostengünstigere und effizientere Energiesysteme ermöglichen. Kooperation im Bereich Elektromobilität.

MayMobility

Produzent von autonomen Flottenfahrzeugen.

 

Shift

Online-Plattform für den Verkauf von Fahrzeugen. Shift bildet den Verkaufsprozess vollständig online ab. Zusätzlich Angebot von Testfahrten, mit denen besonders junge Zielgruppen erfolgreich angesprochen werden. 

Chargepoint

Der größte Anbieter von vernetzter Infrastruktur in den USA für das Aufladen von Elektrofahrzeugen. Partner im Netzwerk von ChargeNow.

Nauto

Computer Vision/ deep learning Start-up, das Fahrzeugumgebung und Fahrerverhalten analysiert. 

Carbon 3D

Hersteller von 3D-Druckern für Plastikteile, u.a. für die Produktion von automobilen Teilen. Entsprechende Kooperation mit der BMW Group.

Proterra

Führender Produzent von 100% emissionsfreien Elektro-Bussen in Nordarmerika.

Xometry

Online Plattform für die Vermittlung von on-demand-Produktionsaufträgen für 3D-Druck & CNC-Fräsen.

Caroobi

Zertifizierter Werkstattservice, der online zum Festpreis vereinbart wird.

Desktop Metal

Hat sich auf 3D-Druck mit Metall spezialisiert. Mit der Technologie sollen sich vor allem komplexe metallische Gegenstände ausdrucken lassen, etwa Bestandteile von Fahrzeugen.

Fair

Bietet eine zukunftsweisende, app-basierte, flexible Mobilitätsoption zwischen Fahrzeug-Miete und -Leasing.

Urgently

Digitale Platform für Pannenhilfe. Entsprechende Kooperation mit der BMW Group in den USA.