Seitenübersicht: BMW Group - Verantwortung - Unser Fokus - Mitarbeitende
Mitarbeiterin im Werk
Mitarbeitende

Mitarbeitende.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg der BMW Group. Ihre fachliche Qualifikation und ihr Engagement zeichnen sie aus. Dafür bieten wir ihnen sichere und attraktive Arbeitsplätze sowie umfassende Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten.

120726
Mitarbeiter weltweit:
4672
Auszubildende und Teilnehmer an Nachwuchsförderprogrammen:
110
Nationen, die in der BMW Group zusammenarbeiten:

EINE KULTUR DER WERTSCHÄTZUNG UND CHANCENGLEICHHEIT.

Ilka Hostmeier

Bei der BMW Group zu arbeiten, heißt Verantwortung zu übernehmen – und zwar weit über die Werkstore hinaus: für unsere Gesellschaft, die Umwelt und alle Stakeholder. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen Mobilität nachhaltiger, vernetzter und sicherer. Das ist unser Beitrag für eine bessere Zukunft. Das treibt uns an. Jeden Tag.

Ilka Horstmeier

Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektorin

 

Kolleginnen und Kollegen aus über 110 Nationen machen uns stark. Wir sind überzeugt, dass unsere Vielfalt und die Individualität jedes und jeder Einzelnen unsere Innovationskraft stärkt. Denn nur mit einer international aufgestellten Belegschaft können wir die Bedürfnisse unser Kundinnen und Kunden weltweit verstehen, sie begeistern und überzeugen. Wie stellen wir sicher, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer Talente einbringen und sich entfalten können?  Der Vorstand der BMW Group hat das Bekenntnis zur Vielfalt bereits 2010 im Unternehmen verankert und ein umfassendes Konzept ausgearbeitet. Eine Kultur der Wertschätzung und Chancengleichheit ist für die BMW Group eine Selbstverständlichkeit. 

 

Diversity als wichtiger Erfolgsfaktor.

Als global tätiges Unternehmen legen wir Wert auf verschiedene Persönlichkeiten: unterschiedliche Geschlechter, Nationalitäten, Disziplinen, Fähigkeiten und Lebenswelten. Verschiedene Perspektiven ermöglichen es uns, Dingen auf den Grund zu gehen und klügere Entscheidungen zu treffen. In unserer heutigen Zeit ist das ein wichtiges Erfolgskriterium: Wer global tätig ist, muss auch global denken und aufgestellt sein.  

Vielfalt in allen Dimensionen.

Diversity Management bei der BMW Group.

Das weltweite Engagement der BMW Group beschränkt sich nicht nur auf die drei genannten Dimensionen. Wir haben immer das Gesamtbild im Blick, denn nur wenn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Talente frei entfalten können, entstehen neue Ideen und damit nachhaltiger Erfolg. Die Voraussetzung dafür ist ein Arbeitsumfeld, das frei von Vorurteilen ist und allen Mitarbeitenden gleichermaßen Wertschätzung entgegenbringt, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Identität.

Bereits im Jahr 2011 verpflichtete sich die BMW Group durch die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist.

Wir arbeiten stetig an einer Unternehmenskultur, die Toleranz und gegenseitigen Respekt fördert und Chancengleichheit bietet. Diskriminierungen wirken wir gezielt entgegen.

Fahnen "Charta der Vielfalt"

Charta der Vielfalt e.V.

Seit 2012 engagiert sich die BMW Group im Förderverein Charta der Vielfalt e.V.. Dadurch werden zahlreiche Projekte in ganz Deutschland, die sich für mehr Vielfalt und Toleranz einsetzen, finanziert.

Umsetzung und weitere Informationen.

Die konkrete Umsetzung des Diversity-Anspruchs erfolgt länderspezifisch. Abhängig von der spezifischen Situation und Rechtslage in jedem Land, in dem die BMW Group vertreten ist, gibt es unterschiedliche Handlungsfelder und daraus resultierende Zielsetzungen.

Weitere Informationen zur Vielfalt bei der BMW Group finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht der BMW Group.     

Förderung von Frauen.

Bis zum Jahr 2025 will die BMW Group den Frauenanteil in der Gesamtbelegschaft ebenso wie in Führungsfunktionen auf 20 bis 22 Prozent erhöhen. Die BMW AG strebt dabei einen Frauenanteil in der Gesamtbelegschaft von 17 bis 19 Prozent und in Führungsfunktionen von 19 bis 21 Prozent an. Um dies zu erreichen, hat die BMW AG im Berichtsjahr die Wirksamkeit der bestehenden Maßnahmen und Programme sorgfältig analysiert, zielgerichtet optimiert und neue Maßnahmen abgeleitet. Dazu gehören beispielsweise neue Formate zur gezielten Förderung weiblicher Nachwuchsführungskräfte sowie die Möglichkeit, Führungsfunktionen mit zwei Personen im Tandem zu besetzen (Joint Leadership). Zudem achtet die BMW Group auf einen hohen Frauenanteil in den Nachwuchsförderprogrammen und setzt sich für einen reibungslosen Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Elternzeit ein.

Nachwuchsförderung.

Da es uns wichtig ist, Veränderungen nachhaltig zu gestalten, setzen wir bereits bei der Nachwuchsförderung an und versuchen, mehr Frauen für technische Berufe zu begeistern.

Maßnahmen, um langfristig mehr Mitarbeiterinnen zu gewinnen, sind sowohl unsere akademischen Nachwuchsprogramme als auch Programme für die Berufsausbildung, wo wir einen besonderen Fokus auf Frauen legen.

In den Nachwuchsprogrammen erhöhte sich in 2020 der Anteil von Frauen im Berichtszeitraum im Traineeprogramm (Global Leader Development Programme). In den studentischen Förderprogrammen (Fastlane, SpeedUp) lag er bei rund 33 Prozent. Damit möchten wir einer neuen Generation von Führungskräften den Weg bereiten, die weiblicher ist, technisch kompetent, gut vernetzt und sensibilisiert für kulturelle und gesellschaftliche Fragen.

Eine Herausforderung bei den Nachwuchsprogrammen besteht insbesondere darin, dass Frauen allgemein in Ingenieurstudiengängen sowie in technischen Berufen derzeit noch deutlich unterrepräsentiert sind. Unser Ansatz ist es daher, frühzeitig technisches Interesse zu fördern. Hierzu haben wir vielfältige Maßnahmen in der BMW AG umgesetzt:

  • Girls' Day, seit 2011 auch Boys' Day 
  • Initiative SchuleWirtschaft
  • Junior Campus in der BMW Welt in München und im Deutschen Technikmuseum Berlin
  • Schnupperpraktika und Technik-Camp für Mädchen 

Fahrzeuge für Forschung und Ausbildung.

Die BMW Group engagiert sich seit Jahren in der Nachwuchsförderung durch kostenfreie Fahrzeugüberlassungen für Bildungseinrichtungen im In- und Ausland.

Somit haben Auszubildende, Techniker und Ingenieure die Möglichkeit, ihr Wissen an aktuellen Modellen zu erlernen, zu erweitern und zu vertiefen. Die überlassenen Fahrzeuge sind mit den verschiedensten Antriebskonzepten ausgestattet, von aktuellen Benzin- oder Dieselfahrzeugen über Hybridfahrzeuge bis hin zu reinen Elektrofahrzeugen wie dem BMW i3. Zudem werden auch Motorräder zur Verfügung gestellt.

Mit diesem Engagement trägt die BMW Group dazu bei, die Ausbildung und Forschung an beruflichen Bildungseinrichtungen und Hochschulen stets an die neuesten technischen Innovationen anzupassen sowie die Ausbildung im Bereich Elektromobilität zu fördern.

Weltweit sind über 1700 Fahrzeuge im „Auftrag der Bildung“ im Einsatz.

Unser Partner:
BMW Vertriebspartner

Land:
Weltweit

Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern, ist der BMW Group ein besonderes Anliegen. Daher unterstützt das Unternehmen eigenverantwortliches Verhalten und gestaltet das Arbeitsumfeld zum Erhalt der langfristigen Gesundheit: An allen Standorten der BMW Group haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu einem ganzheitlichen Gesundheitsmanagement. Zudem gelten präventiv sehr hohe Standards bei der Arbeitssicherheit.

Gesundheitsmanagement mit ganzheitlichem Ansatz.

Seit 2011 bündelt die BMW Group in der Initiative Gesundheit abgestimmte Maßnahmen zur Förderung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit der eigenen Beschäftigten. Wechselnde Kampagnen informieren die Belegschaft beispielsweise über Suchtprävention oder den Schutz der psychischen Gesundheit. Regelmäßige Aktionstage, Dialogveranstaltungen und Schulungen greifen aktuelle Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung und Fitness, Krebsvorsorge oder Resilienz (psychische Widerstandsfähigkeit) auf und sensibilisieren für diese Themen. Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie fanden viele dieser Veranstaltungen virtuell statt.

Arbeitssicherheit an allen Standorten.

Sicherheit am Arbeitsplatz ist erstes Ziel des Gesundheitsschutzes und zählt zu den präventiven Maßnahmen der Gesunderhaltung. Ein umfassendes Managementsystem, das nicht nur die gesetzlichen Vorgaben der jeweiligen Standorte erfüllt, sondern in vielen Fällen darüber hinausgeht, bildet die Grundlage dafür. Dementsprechend ist es der Anspruch der BMW Group, ein Höchstmaß an Sicherheit am Arbeitsplatz an allen Standorten der BMW Group zu gewährleisten und zu zertifizieren. Das Recht auf Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz ist zudem ein zentraler Bestandteil des BMW Group Kodex zu Menschenrechten und Arbeitsbedingungen. Darin verpflichtet sich das Unternehmen, die geltenden Arbeitsschutzgesetze weltweit konsequent einzuhalten und darüber hinausgehende eigene Standards zur Verbesserung der Arbeitssicherheit zu setzen.

Mitarbeiterengagement.

Gesellschaftliches Engagement ist im Selbstverständnis vieler BMW Group Mitarbeitenden fest verankert. Sie nehmen gesellschaftliche Herausforderungen ernst und handeln eigeninitiativ, ehrenamtlich und außerhalb der Arbeitszeit. Die Art und Weise der unterschiedlichen Engagements ist divers: So gibt es zum Beispiel punktuelle Team-Aktivitäten im Rahmen der sogenannten „Social Days“. Andere Mitarbeiter engagieren sich langfristig für bestimmte Projekte, einige setzen dabei ihre beruflichen Kompetenzen ein oder entwickeln sogar Social Business Ideen.

BMW GROUP AWARD FÜR SOZIALES ENGAGEMENT

“We love what you do!” gilt bei der BMW Group nicht nur für die Leistung, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit täglich erbringen. Einmal im Jahr hat dieses Motto bei uns eine ganz besondere Bedeutung. Seit 2011 vergibt das Unternehmen den „BMW Group Award für Soziales Engagement“ an Mitarbeiter, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement verdient gemacht haben.

Ilka Hostmeier
Care 4 Water event

CARE 4 WATER

Auf der Suche nach einem Projekt, in dem die Mitarbeiter den Kommunen, die sich in unmittelbarer Nähe zu Händler- und Produktionsstandorten in Schwellenländern befinden, etwas zurückgeben zu können, hat sich BMW Group Financial Services an W4W (WavesforWater) gewandt und gemeinsam die Care4Water Kampagne entwickelt.

“UPGRAID – DO SOMETHING MEANINGFUL”

Seit 2018 gibt es die Initiative upgrAID, eine Grassroots-Bewegung aus Freiwilligen, die sich für soziales Engagement der BMW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Verankerung in der BMW Group stark macht. Unser langfristiges Ziel ist es, kulturelle und praktische Voraussetzungen in der BMW Group zu schaffen, um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Chance und Gelegenheit zu geben, Zeit, Geld und Know-How für sinnstiftende, gemeinnützige Aktivitäten zu verwenden und sich dabei selbst zu entwickeln.

Kontakt für interessierte Freiwillige, Anfragen zu laufenden Projekten oder weitere Informationen: upgraid@bmwgroup.com

Upgraid - Meeting
Mitarbeiterinnen des Upcycling-Projektes

INNOVATION FOR IMPACT

Mit unserem Accelerator-Programm “Innovation for Impact“ fördern wir Ideen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch clevere Technologien einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. So wie die drei Gründerinnen von „Upcycle Element“: Aus alten Werksuniformen entstehen kreative und stylische Alltagshelfer wie Taschen, Rucksäcke, Necessaires und Laptoptaschen.

KULTURMOBILE

Wir engagieren uns seit 50 Jahren in verschiedenen Kulturformaten weltweit. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen – öffentlich oder von der BMW Group organisiert – bekommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Initiative Kulturmobile. Seit 2020 gibt es auch einen eigenen BMW Group Literaturpodcast.

Ausstellungsstück
Dixi Drivers im Konzert

DIXI DRIVERS

Die erste BMW-Band “Dixi Drivers” wurde 1983 von ihrem Klarinettisten Werner Grün gegründet. Benannt ist die Gruppe nach dem ersten Auto von BMW: der DIXI. Sie spielen schnörkellosen Dixieland und Blues, der allen Spaß machen soll.