Corporate News
       
    09.11.2012
BMW Group steigert Absatz im Oktober um 13,2%

Bester Oktober aller Zeiten mit 157.618 ausgelieferten Fahrzeugen
Verkäufe der Marke BMW steigen um 15,4%
Robertson: Gut unterwegs in Richtung Jahresrekord

München. Die BMW Group hat ihren Absatz auch im Oktober prozentual zweistellig gesteigert und in diesem Monat eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen eingefahren. Insgesamt wurden 157.618 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce an Kunden ausgeliefert, was einem Plus von 13,2% im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum (139.284) entspricht. Seit Beginn des Jahres wurden 1.493.153 Einheiten verkauft, 8,8% mehr als in den ersten zehn Monaten des Jahres 2011 (1.371.903). Auch das ist ein neuer Höchstwert.

Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, sagte am Freitag in München: "Nach unseren Rekordverkäufen im dritten Quartal verzeichnet die BMW Group auch ihren besten Oktober aller Zeiten. Viele unserer Märkte, vor allem in Asien und Amerika, haben starke Zuwächse erzielt. Wir rechnen auch in den kommenden Monaten mit einer positiven Absatzentwicklung. Wir sind auf einem guten Weg, im Jahr 2012 einen neuen Absatzrekord zu erzielen - trotz des momentanen Gegenwinds in einigen europäischen Märkten."

In Asien stieg der Absatz der BMW Group im Oktober um 36,5% auf 41.028 Fahrzeuge (Vj. 30.067). Mit einem Plus von 28,1% in den ersten zehn Monaten des Jahres erreichte das Unternehmen in Asien starke Zuwächse und verkaufte insgesamt 398.870 Fahrzeuge (Vj. 311.290). Auf dem chinesischen Festland wurden im Oktober 27.828 Einheiten ausgeliefert, 51,7% mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres (18.346). Dabei profitierte die BMW Group unter anderem vom Hochfahren der Produktion der vor Ort produzierten Modell BMW X1 und BMW 3er Langversion sowie von einem Basiseffekt durch das Auslaufen des BMW 3er zum Ende des vergangenen Jahres. Seit Jahresbeginn wurden auf dem chinesischen Festland 264.884 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI verkauft (Vj. 195.868), was einem Zuwachs von 35,2% entspricht.

In Amerika verzeichnete die BMW Group im Oktober ebenfalls ein signifikantes Wachstum. 39.154 ausgelieferte Fahrzeuge entsprechen einem Plus von 20,0% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres (32.626). Seit Jahresbeginn wurden in Amerika 330.042 Fahrzeuge abgesetzt (Vj. 306.190/ +7,8%). In den USA stiegen die Verkaufszahlen der BMW Group im Oktober um 18,5% auf 32.339 Fahrzeuge (Vj. 27.288). Nach den ersten zehn Monaten des Jahres 2012 liegt der Absatz der BMW Group in den USA mit 267.267 verkauften Einheiten um 8,4% über dem Vergleichszeitraum 2011 (246.602).

In Europa lieferte die BMW Group im vergangenen Monat 71.368 Fahrzeuge aus (Vj. 71.587/ -0,3%). Von Januar bis Oktober 2012 lagen die Verkäufe mit 711.197 Einheiten in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (706.600/ +0,7%).

Weltweit stieg der Absatz von Fahrzeugen der Marke BMW im Oktober um 15,4% auf 132.823 Einheiten (Vj.: 115.141). Die Nachfrage nach dem BMW 1er ist weiterhin stark und führte zu einem Verkaufsplus von 36,3% auf 19.986 Fahrzeuge (Vj. 14.668). Deutliche Zuwächse erreichte auch der BMW 3er mit 37.123 Fahrzeugen im Oktober (Vj. 31.768/ +16,9%). Der Absatz des BMW 5er lag bei 26.404 Fahrzeugen (Vj. 26.371/ +0.1%). Der BMW X1 blieb im Oktober mit 14.090 (Vj. 10.178/ +38,4%) ausgelieferten Einheiten ebenso wie der BMW X3 mit 12.668 (Vj. 10.951 / +15,7%) Fahrzeugen weiterhin auf der Erfolgsspur

Bei den Kunden sehr beliebt sind auch unverändert die großen Baureihen der BMW Group: Im Oktober wurden 2.113 BMW 6er an Kunden ausgeliefert, 83,3% mehr als im Jahr zuvor (1.153). Der Absatz des BMW X5 stieg im Berichtsmonat um 16,4% auf 9.630 Einheiten (Vj. 8.273), und vom BMW X6 wurden mit 3.794 Stück 24,4% mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahr (3.050). Von Januar bis Oktober 2012 wurden insgesamt 1.242.817 Fahrzeuge der Marke BMW ausgeliefert. Das sind 9,3% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (1.137.096).

MINI lieferte im Oktober weltweit 24.483 Fahrzeuge aus (Vj. 23.842), was einem Zuwachs von 2,7% entspricht. Auf seinem größten Markt, den USA, stieg der Absatz um 8,7% auf 5.888 Einheiten (Vj. 5.415). Auf dem chinesischen Festland erzielte MINI einen Zuwachs von 32,3% auf 1.648 Einheiten (Vj. 1.246). In den ersten zehn Monaten kletterten die weltweiten Verkaufszahlen um 6,7% auf 247.698 Fahrzeuge (Vj. 232.065).

Motorräder: BMW Motorrad verkaufte im Oktober 7,7% mehr Fahrzeuge als im entsprechenden Vorjahresmonat. Weltweit wurden damit im vergangenen Monat 7.596 (Vj.: 7.050) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Per Oktober summieren sich die Verkäufe auf insgesamt 93.540 Motorräder und Maxi-Scooter (Vj.: 93.942 / -0,4 %).
Mit 8.329 Einheiten lieferte Husqvarna Motorcycles von Januar bis einschließlich Oktober 22,9% mehr Motorräder aus als im Vorjahr (6.775 Einheiten). Im Oktober wurden 973 Fahrzeuge ( Vj. 675 / +44,1 %) an die Husqvarna Handelsorganisation ausgeliefert.



BMW Group Absatz im/per Oktober 2012 auf einen Blick

 Im Okt 2012Vgl. zum VorjahrPer Okt 2012Vgl. zum Vorjahr
BMW Group Automobile157.618+13,2%1.493.153+8,8%
BMW132.823+15,4%1.242.817+9,3%
MINI24.483+2,7%247.698+6,7%
BMW Motorrad7.596+7,7%93.540-0,4%
Husqvarna Motorcycles973+44,1%8.329+22,9%



Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Mathias Schmidt, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, mathias.m.schmidt@bmw.de
Telefon: +49 89 382-24118, Fax: +49 89 382-24418

Alexander Bilgeri, Leiter Wirtschafts-, Finanz- und Nachhaltigkeitskommunikation, Alexander.Bilgeri@bmw.de
Telefon: +49 89 382-24544, Fax: +49 89 382-24418

Internet: www.press.bmwgroup.com
e-mail: presse@bmwgroup.com



Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Husqvarna Motorcycles und Rolls-Royce einer der weltweit erfolg-reichsten Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 29 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,67 Millionen Automobilen und über 113.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf 7,38 Mrd. Euro, der Umsatz auf 68,82 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2011 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. Entsprechend ist die BMW Group seit acht Jahren Branchenführer in den Dow Jones Sustainability Indizes.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

   
   
Zurück
   
         
       
    Druckoptimierte Ansicht