Corporate News
       
    10.12.2012
BMW Group steigert Absatz im November um 23,0%

Bester November aller Zeiten mit 170.932 ausgelieferten Fahrzeugen
Verkäufe der Marke BMW steigen um 26,4%
Robertson: Absatzrekord in Reichweite

München. Die BMW Group konnte im November ihren Absatz auf allen Kontinenten steigern und bei den Auslieferungen erneut eine Bestmarke erzielen. Mit weltweit 170.932 (Vj. 138.954) abgesetzten Fahrzeugen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce stiegen die Verkäufe gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 23,0%. Im Zeitraum Januar bis November stiegen die Auslieferungen um 10,1% auf 1.664.088 (Vj. 1.510.857) Einheiten, was ebenfalls einem neuen Höchstwert entspricht. Damit hat das Unternehmen nahezu schon das Volumen des gesamten Jahres 2011 (1.668.982) erreicht.

Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, sagte am Montag in München: "Die weltweit hohe Nachfrage nach unseren attraktiven Produkten hat uns im November erneut einen Rekordabsatz beschert. Der Erfolg unserer Modelle zeigt, dass unsere Fahrzeuge bei den Kunden sehr gut ankommen. In vielen unserer Märkte weisen wir für November deutliche Zuwächse aus. Wir rechnen auch in den kommenden Monaten mit einer positiven Absatzentwicklung. Unser geplanter Absatzrekord für 2012 ist damit in greifbare Nähe gerückt. Wir liegen voll auf Kurs, auch 2012 die weltweite Nummer eins unter den Premium-Fahrzeugherstellern zu bleiben."

Der weltweite Absatz der Marke BMW stieg im November um 26,4% auf 145.452 Fahrzeuge (Vj. 115.106). Der BMW X3 war mit 14.653 verkauften Einheiten (Vj. 11.397/ +28,6%) erneut sehr erfolgreich. Das Erfolgsmodell wurde seit seinem Verkaufsstart im November 2010 bereits über 250.000-mal an Kunden ausgeliefert. Dementsprechend legten die Verkaufszahlen des neuen BMW X3 gegenüber seinem Vorgängermodell im genannten Zwei-Jahres-Zeitraum um 23,0% zu. Auch der BMW X1 blieb im November mit einem Absatzwachstum von 37,3% auf 14.711 Fahrzeuge (Vj. 10.714) in der Erfolgsspur.

Die Nachfrage nach dem BMW 1er entwickelte sich im November erneut positiv, der Absatz stieg um 37,3% auf 20.914 Einheiten (Vj. 15.234). Der BMW 3er verzeichnete mit einem Absatzsprung von 35,7% auf 40.700 Fahrzeuge (Vj. 29.998) ein kräftiges Plus. Die Verkäufe des BMW 5er stiegen mit einem Zuwachs von 28,1% auf 30.232 (Vj. 23.607) ebenfalls deutlich, auch die Nachfrage nach dem BMW 6er entwickelte sich mit 2.166 (Vj. 1.391/ +55,7%) verkauften Einheiten weiterhin sehr erfreulich.

MINI lieferte im November weltweit 25.077 Fahrzeuge aus (Vj. 23.528), was einer Steigerung um 6,6% entspricht. In den USA legten die Verkäufe um 10,5% auf 5.248 Einheiten zu (Vj. 4.750). Auf dem chinesischen Festland stieg der Absatz um 66,1% auf 2.085 Fahrzeuge (Vj. 1.255). Die weltweiten Verkaufszahlen des MINI Hatch stiegen im November um 10,5% auf 11.820 (Vj. 10.694) Fahrzeuge, der Absatz des MINI Countryman stieg um 4,9% auf 8.602 (Vj. 8.199) Einheiten. In den ersten elf Monaten des Jahres 2012 legte der Absatz der Marke MINI um 6,7% auf 272.773 Fahrzeuge zu (Vj. 255.593).

Die BMW Group steigerte in Europa im November ihren Fahrzeugabsatz trotz des schwierigen Marktumfelds um 9,9% auf 76.084 (Vj. 69.237) Einheiten. Im Zeitraum Januar bis November 2012 erhöhte die BMW Group ihre Verkaufszahlen in Europa leicht auf 787.286 Fahrzeuge (Vj. 775.837/ +1,5%).

In Asien schnellte der Fahrzeugabsatz der BMW Group im vergangenen Monat um 48,9% auf 45.990 Einheiten nach oben (Vj. 30.886). Auch über die ersten elf Monate des Jahres 2012 hinweg verzeichnet das Unternehmen mit einem Wachstumsplus von 30,0% auf 444.859 verkaufte Fahrzeuge starke Zuwächse (Vj. 342.176). Auf dem chinesischen Festland stehen im November 31.090 Fahrzeugauslieferungen zu Buche, was einer Zunahme von 62,3% im Vergleich zum Vorjahresmonat (19.155) entspricht. Grund für den deutlichen Wachstumsschub ist unter anderem auch das Hochfahren der Produktion der vor Ort produzierten Modelle BMW X1 und BMW 3er in der Langversion. Darüber hinaus gab es einen Basiseffekt durch das Auslaufen des BMW 3er zum Ende des vergangenen Jahres. Bis dato wurden 2012 auf dem chinesischen Festland 295.974 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI verkauft (Vj. 215.023). Das entspricht einem Plus von 37,6%.

Auch in Amerika erzielte die BMW Group im November mit 43.356 verkauften Fahrzeugen ein signifikantes Wachstum von 29,0% (Vj. 33.599). Seit Jahresbeginn wurden 373.398 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (Vj. 339.789/ +9,9%). In den USA stiegen die Verkaufszahlen der BMW Group im November um 38,8% auf 36.461 Fahrzeuge (Vj. 26.271). In den ersten elf Monaten des Jahres 2012 steht für die BMW Group in den USA ein Verkaufsplus von 11,3% bei insgesamt 303.728 abgesetzten Fahrzeugen zu Buche (Vj. 272.873).

BMW Motorrad lieferte im November 6.749 Einheiten aus (Vj. 6.112/ +10,4%). Von Januar bis einschließlich November 2012 wurden 100.289 Motorräder und Maxi-Scooter verkauft (Vj. 100.054/ +0,2%). Husqvarna Motorcycles setzte seit Jahresbeginn 9.484 Fahrzeuge an das Husqvarna Händlernetz ab (Vj. 7.956/ +19,2%). Im November beliefen sich die Verkäufe auf 1.155 Einheiten (Vj. 1.181/ -2,2%).



BMW Group Absatz im/per November 2012 auf einen Blick


 Im Nov 2012Vgl. zum VorjahrPer Nov 2012Vgl. zum Vorjahr
BMW Group Automobiles170.932+23,0%1.664.088+10,1%
BMW145.452+26,4%1.388.274+10,9%
MINI25.077+6,6%272.773+6,7%
BMW Motorrad6.749+10,4%100.289+0,2%
Husqvarna Motorcycles1.155-2,2%9.484+19,2%



Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Linda Croissant, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, linda.croissant@bmw.de
Telefon: +49 89 382-35617, Fax: +49 89 382-35617

Mathias Schmidt, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, mathias.m.schmidt@bmw.de
Telefon: +49 89 382-24118, Fax: +49 89 382-24418

Internet: www.press.bmwgroup.com
e-mail: presse@bmwgroup.com



Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Husqvarna Motorcycles und Rolls-Royce einer der weltweit erfolg-reichsten Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 29 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,67 Millionen Automobilen und über 113.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf 7,38 Mrd. Euro, der Umsatz auf 68,82 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2011 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. Entsprechend ist die BMW Group seit acht Jahren Branchenführer in den Dow Jones Sustainability Indizes.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

   
   
Zurück
   
         
       
    Druckoptimierte Ansicht